Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 10 Minuten

Fans finden Gräfes Verhalten richtig

·Lesedauer: 1 Min.
Fans finden Gräfes Verhalten richtig
Fans finden Gräfes Verhalten richtig
Fans finden Gräfes Verhalten richtig

Manuel Gräfe ist 47 Jahre alt und darf nicht mehr im deutschen Profi-Fußball pfeifen. Aufgrund dessen klagte er gegen den DFB.

Diese Vorgänge polarisierten sehr stark. Auch aktuell wird heiß darüber diskutiert, ob der DFB richtig agierte und ob die Klage des Ex-Schiedsrichters gerechtfertigt war.

Beim neuesten Bundesliga-Barometer konnten die Fans abstimmen, wie sie sich in der Frage positionieren. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Die Ergebnisse sind ganz klar und deutlich: Der Behauptung, dass Gräfes Klage richtig sei, stimmten 79,6 % der Teilnehmenden zu.

Fans: Altersgrenze bei Schiedsrichtern nicht zeitgemäß

Bei der Frage, ob nicht das Alter, sondern eher Fitness und die Qualität der Entscheidungen als Grundkriterien für den Einsatz auf dem Feld entscheidend seien, votierten nahezu alle (97,2%) mit “Ich stimme zu”.

Zudem wurde in der Umfrage die These aufgestellt, dass das Verhalten des Ex-Schiedsrichters egoistisch sei, da auch Gräfe selbst vom System der Altersgrenze profitiert hätte. 86,5% stimmten gegen diese Aussage. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Zudem waren sich die Befragten weitgehend einig, dass die Altersgrenze für Schiedsrichter im Profi-Fußball nicht mehr zeitgemäß sei. Nur 8,1% sind gegenteiliger Meinung. Die meisten (90,2%) wünschen sich, dass Gräfe weiterhin pfeifen darf.

Das Bundesliga-Barometer von Prof. Dr. Alfons Madeja in Nürnberg gehört zu den ältesten und zuverlässigsten Umfrage-Initiativen im Sport. Weitere Informationen sind über diesen Link erhältlich: https://bundesligabarometer.de/registrieren

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.