Deutsche Märkte geschlossen

Falkenstein Nebenwerte AG: Feststellung und Billigung des Jahresabschlusses 2019

DGAP-News: Falkenstein Nebenwerte AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
26.06.2020 / 13:16
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

FALKENSTEIN Nebenwerte AG -

Feststellung und Billigung des Jahresabschlusses 2019

Hamburg, den 26. Juni 2020

Der geprüfte und in der heutigen Aufsichtsratssitzung festgestellte Jahresabschluss der Falkenstein Nebenwerte AG für das Geschäftsjahr 2019 weist einen Jahresüberschuss in Höhe von EUR 0,24 Mio. aus (Vorjahr EUR 0,00 Mio.). Das Eigenkapital liegt damit bei EUR 1,67 Mio. (Vorjahr EUR 1,43 Mio.). Diese Zahlen entsprechen dem am 21. März 2020 veröffentlichten vorläufigen Ergebnis.

Als neue primäre Zielgröße dient der Falkenstein Nebenwerte AG die langfristige Steigerung des wirtschaftlichen Reinvermögens. Wir schauen hierbei vorrangig auf Fünfjahreszeiträume. Bei dieser Betrachtung ist zu berücksichtigen, dass die Gesellschaft trotz der positiven Entwicklung der vergangenen Jahre unverändert nur über ein überschaubares Eigenkapital verfügt, das für die Anlage zur Verfügung steht. Die steigenden operativen Kosten, die bereits im abgelaufenen Geschäftsjahr ohne Berücksichtigung der steigenden Personalkosten oberhalb von 5% des Eigenkapitals lagen, werden also auch weiterhin die Ergebnisrechnung belasten.

Im Schnitt streben wir bei den gegebenen Verhältnissen pro Jahr eine Steigerung des wirtschaftlichen Eigenkapitals von mehr als 5% p.a. an.

Für den laufenden Zeitraum 2016 bis 2020 gehen wir davon aus, dass die durchschnittliche Fünfjahres-Rendite deutlich unterhalb des Wertes der letzten fünf Jahre (Jahre 2015 bis 2019) von 30,5% p.a. liegen wird. Für die Zwecke dieser Prognose definieren wir "deutlich unterhalb" mit einer Abweichung von mehr als 3% - Punkten, was bedeutet, dass wir eine durchschnittliche Fünfjahresrendite 2015 bis 2019 zwischen 23% p.a. und 27% p.a. erwarten.

Dies impliziert für das Geschäftsjahr 2020 eine Veränderung des wirtschaftlichen Reinvermögens zwischen -5% und +15%. Ob am Jahresende 2020 ein positives Gesamtergebnis nach HGB ausgewiesen werden kann, ist neben dem allgemeinen Geschäftsverlauf überwiegend davon abhängig, ob die bisherigen Verluste im zweiten Halbjahr durch die Realisierung stiller Reserven kompensiert werden.

Für den Zeitraum von 2017 bis 2021 ist bereits jetzt ein weiterer starker Rückgang der 5 - Jahres-Performance zu erwarten. Hintergrund ist hier, dass das Jahr 2016 mit einer Steigerung des wirtschaftlichen Ergebnisses in Höhe von 135% aus der Berechnung herausfällt.

Die Hauptversammlung der Falkenstein Nebenwerte AG wird voraussichtlich im 4. Quartal 2020 als Präsenzhauptversammlung unter Berücksichtigung der dann vorhandenen räumlichen Möglichkeiten und Corona-Vorschriften stattfinden.

Hamburg, den 26. Juni 2020

Der Vorstand

Kontakt:
Christoph Schäfers
Vorstand der
FALKENSTEIN Nebenwerte AG
Brook 1
20457 Hamburg
Telefon 040 3741 1020
Telefax 040 3741 1010
c.schaefers@falkenstein-ag.de
www.falkenstein-ag.de



26.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Falkenstein Nebenwerte AG
Brook 1
20457 Hamburg
Deutschland
Telefon: 040-37411020
Fax: 040-37411010
E-Mail: info@falkenstein-ag.de
Internet: www.falkenstein-ag.de
ISIN: DE0005752307
WKN: 575230
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Stuttgart
EQS News ID: 1079987


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this