Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 37 Minuten
  • Nikkei 225

    38.329,39
    +777,23 (+2,07%)
     
  • Dow Jones 30

    38.503,69
    +263,71 (+0,69%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.220,95
    -145,77 (-0,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.434,72
    +19,96 (+1,41%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.696,64
    +245,33 (+1,59%)
     
  • S&P 500

    5.070,55
    +59,95 (+1,20%)
     

Fahrradindustrie verkauft erstmals mehr E-Bikes als normale Räder

BERLIN (dpa-AFX) -Trotz der anhaltenden Zurückhaltung der Verbraucher ist die Fahrradindustrie mit dem Absatz im vergangenen Jahr zufrieden. Erstmals seien dem Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) zufolge 2023 mehr E-Bikes als herkömmliche Fahrräder verkauft worden. "Fahrräder und E-Bikes stehen bei Verbraucherinnen und Verbrauchern trotz der wirtschaftlichen Lage hoch im Kurs", teilte der Geschäftsführer des ZIV, Burkhard Stork, am MIttwoch der Deutschen Presse-Agentur mit. Konkrete Zahlen der Branche für das vergangene Jahr will der Verband an diesem Mittwoch in Berlin präsentieren.

Nach dem Boom der Corona-Jahre hatten sich die Fahrradverkäufe im Jahr 2022 etwas verlangsamt. Wegen der hohen Nachfrage legte die Produktion damals erheblich zu, es kam zu Lieferproblemen. Dann kühlte sich der Markt wieder ab. Die Nachfrage bleibt dem ZIV zufolge aber hoch.