Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 56 Minuten
  • Nikkei 225

    27.476,87
    +91,62 (+0,33%)
     
  • Dow Jones 30

    32.432,08
    +194,55 (+0,60%)
     
  • Bitcoin EUR

    25.132,02
    -754,68 (-2,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    591,12
    -16,34 (-2,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.768,84
    -55,12 (-0,47%)
     
  • S&P 500

    3.977,53
    +6,54 (+0,16%)
     

Fahrerlose Autos sollen Nahverkehrskunden in Rhein-Main mitnehmen

DARMSTADT/DIETZENBACH (dpa-AFX) -Fahrerlose Fahrzeuge sollen bald in zwei Testgebieten im Rhein-Main-Gebiet Kundinnen und Kunden des öffentlichen Nahverkehrs transportieren. Ab Mai werde das erste der E-Autos in einer Vorbereitungsphase durch Darmstadt fahren, teilte die Deutsche Bahn am Mittwoch mit. In den folgenden Monaten sollen 14 weitere Fahrzeuge dazu kommen, auch im benachbarten Kreis Offenbach. Etwa ab dem Jahreswechsel sollen die Autos mit insgesamt fünf Sitzen dann für alle Interessierten in den beiden Kommunen buchbar sein und vollständig autonom fahren. Sie verkehren als sogenannter On-Demand-Verkehr, können also bei Bedarf per App bestellt werden.

Es handele sich um ein weltweit bislang einzigartiges Angebot im ÖPNV, teilte die Deutsche Bahn mit. Geplant sei eine zweijährige Test- und Implementierungsphase, die vom Bundesverkehrsministerium mit vier Millionen Euro gefördert werde. Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) verwies laut der Mitteilung auf den Fachkräftemangel bei Busfahrern. Zugleich stoße die Forderung nach mehr ÖPNV-Angebot gerade auf dem Land angesichts niedriger Nachfrage oft an wirtschaftliche Grenzen. Selbstfahrende E-Shuttles, die nach Bedarf gerufen werden könnten, seien hier eine Lösung.