Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 2 Minuten
  • DAX

    15.161,17
    +150,04 (+1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.100,74
    +46,38 (+1,14%)
     
  • Dow Jones 30

    34.364,50
    +99,13 (+0,29%)
     
  • Gold

    1.838,30
    -3,40 (-0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,1289
    -0,0041 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    32.388,11
    +2.328,89 (+7,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    832,98
    +22,38 (+2,76%)
     
  • Öl (Brent)

    84,26
    +0,95 (+1,14%)
     
  • MDAX

    32.482,01
    +242,18 (+0,75%)
     
  • TecDAX

    3.369,31
    +25,20 (+0,75%)
     
  • SDAX

    14.640,71
    +176,85 (+1,22%)
     
  • Nikkei 225

    27.131,34
    -457,03 (-1,66%)
     
  • FTSE 100

    7.372,99
    +75,84 (+1,04%)
     
  • CAC 40

    6.874,69
    +86,90 (+1,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.855,13
    +86,21 (+0,63%)
     

Für Walt Disney könnte das Jahr 2022 zu einem Top-Jahr werden: 3 Gründe!

·Lesedauer: 3 Min.

Walt Disney (WKN: 855686) und ein Top-Jahr 2022? Viele Investoren dürften sich inzwischen wieder nach einem solchen sehnen. Wenn wir auf den Chart blicken, so erkennen wir für das aktuelle Jahr 2021 ein Minus von ca. 7 %. Auch das Jahr 2020 ist zumindest operativ eher schwierig gewesen. Obwohl es natürlich in Teilen Lichtblicke beim Streaming gegeben hat.

Das ist ein Grund, warum Walt Disney vor einem Top-Jahr 2022 stehen könnte. Aber ich glaube daran, dass der eine oder andere weitere existieren könnte. Riskieren wir einen Blick auf die aktuelle Ausgangslage. Sowie die Foolishe Perspektive auf die neuen Möglichkeiten.

Walt Disney: Mit 33 Mrd. US-Dollar ins Streaming, Kino & Co.

Das Management von Walt Disney hat im neuen Börsenjahr 2022 jedenfalls eine Menge vor. Wie es zuletzt hieß, möchte man rund 33 Mrd. US-Dollar in neuen Content investieren. Wobei diese Aussage schnell zu einem Trugschluss werden kann. Das heißt nämlich nicht, dass diese hohen Investitionen nur Disney+ betreffen sollen. Wobei der Streaming-Dienst natürlich auch seinen Anteil abbekommt.

Es geht jedoch darum, Investitionen in die gesamte Mediasparte und in Content vorzunehmen. Konkret bedeutet das, dass auch bislang aufgeschobene Kinofilme finalisiert werden sollen. Das könnte zu dem einen oder anderen Erfolg mehr an der Kinokasse führen. Im Zweifel auch zu einem Release über Disney+, was ebenfalls Interessenten anlocken könnte. Mit Marvel, Star Wars und anderen starken Ablegern warten zudem jede Menge Formate auf weitere Updates und Storys.

Ich bin daher überzeugt: Walt Disney dürfte mit diesen 33 Mrd. US-Dollar eine Menge anzufangen wissen. Jede Investition in Content dürfte etwas Einzigartiges kreieren, im Zweifel auch später für die Streaming-Dienste. Damit wächst die Attraktivität der Content-Schmiede konsequent weiter. Und natürlich auch das Potenzial von Disney+, Hulu und ESPN+, die ebenfalls zu dem Konzern gehören.

Ein mögliches Ende der Pandemie

Für Walt Disney könnte auch ein mögliches Ende der Pandemie zu einem Top-Jahr 2022 führen. Ob es dazu kommt, das ist natürlich noch ein großes Fragezeichen. Impffortschritt, im Zweifel ein harter Winter mit vielen Genesenen und die Herdenimmunität auf die eine oder andere Art und Weise könnten zum Frühjahr oder Sommer womöglich dazu beitragen. Hoffentlich, auch im Sinne des US-amerikanischen Medien- und Freizeitkonzerns.

Wenn die Freizeitparks wieder mit voller Auslastung laufen dürfen, so könnte aufgrund der Preissetzungsmacht und neuen Funktionen wie der Lightning Lane oder auch der Genie-Pakete mehr Umsatz als die vorherigen 26 Mrd. US-Dollar pro Jahr winken. Das ist jedenfalls der Wert, den das Management zuletzt für das Geschäftsjahr 2019 vorweisen konnte.

Ein operativer Turnaround in diesen kriselnden Segmenten könnte für Walt Disney ebenfalls zu einem Top-Jahr führen. Aber auch die fundamentale Bewertung besitzt möglicherweise Raum.

Walt Disney: Aktie womöglich preiswert …?

Die Aktie von Walt Disney befindet sich selbst auf einem Aktienkurs von 132,96 Euro beziehungsweise 150,40 US-Dollar auf keinem günstigen Niveau. Zwar auf einem leicht korrigierten, aber trotzdem noch weiterhin recht hohen. Das spiegelt auch ein 2019er-Gewinn je Aktie von 6,68 US-Dollar wider, der zu einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von momentan 22,5 führen würde, wenn der US-Konzern früher oder später den operativen Turnaround nach der Pandemie schafft.

Aber mal im Ernst: Walt Disney besitzt mit dem Streaming einen gigantischen Wachstumstreiber. Auch die Preissetzungsmacht in den Freizeitparks ist groß. Ich glaube, dass im Falle eines Turnarounds ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 22,5 relativ preiswert sein könnte, vor allem für die Qualität und die Wachstumsmöglichkeiten. Auch die Bewertung könnte daher eine Top-Basis für ein Top-Jahr 2022 sein.

Der Artikel Für Walt Disney könnte das Jahr 2022 zu einem Top-Jahr werden: 3 Gründe! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.