Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.812,90
    +5,60 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    18.628,50
    +31,48 (+0,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,46
    +2,70 (+2,55%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

Fünf Workouts für Bauchmuskeln, die im Fitnessstudio euer Sixpack stärken

Während die meisten Cardio-Übungen nicht ideal für den Muskelaufbau sind, stellt Rudern hier eine Ausnahme dar.
Während die meisten Cardio-Übungen nicht ideal für den Muskelaufbau sind, stellt Rudern hier eine Ausnahme dar.

Ihr wollt eure Bauchmuskeln aufbauen? Experten raten: Vergesst die üblichen Crunches und nutzt stattdessen die Vorteile von Fitnessgeräten, um die Kraft und Stabilität eurer Bauchmuskeln zu stärken. Fitnessgeräte sind perfekt dafür geeignet, um sich auf eine bestimmte Muskelgruppe zu konzentrieren.

Bauchmuskeln werden laut Trainern wie jeder Muskel größer und stärker, wenn ihr sie mit fortschreitender Überlastung herausfordert. Während die Entwicklung eines Sixpacks auch eine gute Ernährung erfordert, hilft der Aufbau der Muskeln dabei, eure Bauchmuskeln sichtbar zu definieren. Übungen an Fitnessgeräten wie Beinheben, Pallof-Press und Rudern ermöglichen es euch, mit Gewichten und Widerstand zu trainieren, um eure Fitness zu verbessern.

Effizientes Trainieren mit einer Kabelzugmaschine

Das Heben von Gewichten hilft beim Muskelaufbau. Wenn ihr mit der Zeit euer Gewicht steigert, werden auch eure Muskeln größer und stärker. Durch die Verwendung einer Kabelzugmaschine für Crunches könnt ihr das gleiche Prinzip auf eure Bauchmuskeln anwenden, sagte der Fitnesstrainer Cliff Wilson zu Business Insider.

„Bauchmuskeln reagieren wie jede andere Muskelgruppe auf zusätzliches Gewicht“, sagt Wilson. Daher könnt ihr Zeit beim Trainieren sparen, indem ihr kurze Sätze mit schwereren Übungen macht, anstatt Stunden mit dem Bauchmuskeltraining zu verbringen, sagte er.

Der Pallof-Press trainiert den gesamten Bauch

Fitnessstudio-Inhaber Noam Tamir sagt, dass der Pallof-Press eine der besten Übungen für die Bauchmuskeln ist. Beim Pallof-Press zieht ihr ein Übungsband, das seitlich von euch befestigt ist, langsam mit ausgestreckten Armen nach vorne und haltet die Position auf Brusthöhe für ein paar Sekunden. Durch den Widerstand trainiert ihr eure gesamte Körpermitte und dadurch auch die Bauchmuskeln. Die Übung eignet sich besonders, da auch die seitlichen Bauchmuskeln sowie der Po und der Rücken trainiert werden.

Beinheben für das Sixpack

Das „hängende Beinheben“ ist eine einfache Übung und ein Favorit berühmter Athleten wie CrossFit-Star Kari Pearce und Bodybuilder Sunny Andrews. Beim „hängenden Beinheben“ hängt ihr an einer Klimmzugstange und hebt eure Beine langsam ausgestreckt nach vorne, sodass ihr eine L-Form erreicht. Falls ihr eine zusätzliche Herausforderung wollt, könnt ihr auch Gewichte oder einen Medizinball zwischen eure Beine hängen. Durch die Übung trainiert ihr eure gesamten Bauchmuskeln.

Unterstützung für die Bauchmuskeln durch den Captain's-Chair

Ihr wollt eure Bauchmuskeln mittels Beinheben trainieren, habt aber nicht genügend Kraft im Oberkörper, um den Griff zu halten? Der sogenannte Captain's-Chair ist die Lösung für euch. Durch eine gepolsterte Rückenlehne und Armlehnen könnt ihr euch so während der Übung ganz einfach abstützen.

Wenn ihr die Übung mit langsamen, kontrollierten Bewegungen ausführt, trainiert ihr Fitnessexperte Tamir zufolge jeden Teil eurer Bauchmuskeln. „Die Übung ist großartig, um euch dabei zu helfen, eure Bauchmuskeln zu definieren“, sagte er.

Rudern: die perfekte Mischung aus Cardio- und Bauchmuskeltraining

Während die meisten Cardio-Übungen nicht ideal für den Muskelaufbau sind, stellt Rudern hier eine Ausnahme dar. Beim Rudern erhöht ihr eure Herzfrequenz und spannt gleichzeitig die Muskeln an, um das Wachstum anzukurbeln, sagt Tamir.

Bei der Übung stabilisiert ihr euren Körper und bringt die Bauchmuskeln zum Arbeiten. Rudern verbrennt zudem viele Kalorien, was euch dabei hilft, Körperfett zu verlieren, um eure Bauchmuskeln noch stärker zu definieren.

Dieser Artikel wurde von Klemens Handke aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.