Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 25 Minuten
  • DAX

    14.171,07
    +131,27 (+0,93%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.734,58
    +26,86 (+0,72%)
     
  • Dow Jones 30

    31.391,52
    -143,99 (-0,46%)
     
  • Gold

    1.727,00
    -6,60 (-0,38%)
     
  • EUR/USD

    1,2102
    +0,0015 (+0,1210%)
     
  • BTC-EUR

    42.544,11
    +1.773,23 (+4,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.029,60
    +41,50 (+4,20%)
     
  • Öl (Brent)

    60,65
    +0,90 (+1,51%)
     
  • MDAX

    31.940,15
    +177,94 (+0,56%)
     
  • TecDAX

    3.363,22
    -1,42 (-0,04%)
     
  • SDAX

    15.465,80
    +151,42 (+0,99%)
     
  • Nikkei 225

    29.559,10
    +150,93 (+0,51%)
     
  • FTSE 100

    6.691,83
    +78,08 (+1,18%)
     
  • CAC 40

    5.857,90
    +48,17 (+0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.358,79
    0,00 (0,00%)
     

Führende DACH-basierte globale Röchling-Gruppe entscheidet sich für die Saas-Plattform für Critical Event Management (CEM) von Everbridge zur Sicherheit der Beschäftigen und Geschäfts-/IT-Belastbarkeit

·Lesedauer: 9 Min.

Mit dem kontinuierlichen Wachstum von CEM in Europa führt die Röchling-Gruppe das Critical Event Management von Everbridge unternehmensweit ein, um die Gesundheit und Sicherheit seiner 11.500 Mitarbeiter inmitten der COVID-19-Pandemie zu stärken und die Geschäftskontinuität trotz Cyberattacken und anderen potentiellen Krisen sicherzustellen

Everbridge, Inc. (NASDAQ: EVBG), der global führende Anbieter im Bereich Critical Event Management (CEM), meldete heute, dass die Röchling-Gruppe, ein global führender Kunststoffhersteller, die CEM-Lösung von Everbridge einsetzen wird, um Arbeitskräfte sowie Geschäftstätigkeiten vor kritischen Ereignissen jeglicher Art zu schützen, einschließlich der aktuellen COVID-19-Pandemie. Everbridge CEM bietet Röchling eine einheitliche gemeinsame Betriebsplattform zur Handhabung von Unternehmensrisiken und zur Beschleunigung der Kommunikation, Reaktionsfähigkeit und des Wiederherstellungsaufwands, um Auswirkungen auf Mitarbeiter oder Unterbrechungen von Geschäftstätigkeiten und IT-Operationen zu mindern.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210209006116/de/

DACH-Based Global Röchling Group Selects Everbridge Critical Event Management (CEM) (Photo: Business Wire)

Mit Sitz in Mannheim, Deutschland, umfasst die globale Belegschaft von Röchling 11.500 Mitarbeiter an 90 Standorten und in 25 Ländern. Die drei Unternehmensbereiche von Röchling Industrial, Automotive und Medical haben 2019 einen gemeinsamen Jahresumsatz von 2,352 Milliarden Euro generiert. Das fast 200 Jahre alte Unternehmen hat das Leben der Menschen in fast einem Jahrhundert mit seinen individuellen Kunststoffen transformiert: Das Gewicht von Autos wurde reduziert, die Verpackung von Medikamenten wurde sicherer gemacht und industrielle Anwendungen wurden verbessert.

„Die Röchling-Gruppe engagiert sich für die Sicherheit unserer globalen Belegschaft und die Sicherstellung des Schutzes unseres Betriebsvermögens sowie von IT-Operationen", sagte Klaus-Peter Fett, Chief Information and Digital Officer bei Röchling. „Everbridge CEM stellt eine einzigartige Lösung hinsichtlich seiner Fähigkeit dar, uns dabei zu unterstützen, die Unternehmensgesundheits-, Risiko- sowie Sicherheitsprogramme von Röchling digital zu transformieren, indem es eine einheitliche Plattform für die Handhabung aller potentiellen Risiken bereitstellt. In der Umgebung von heute bietet uns Everbridge einen proaktiven Ansatz für das Risikomanagement, die Mitarbeitersicherheit und die betriebliche Kontinuität."

Um das Unternehmensziel zu unterstützen, die Sicherheit und Produktivität für lokale, entfernte und reisende Mitarbeiter sowie die Belastbarkeit des Unternehmens und die Betriebskontinuität sicherzustellen, war Röchling auf der Suche nach einer Lösung, die es dem Unternehmenssicherheitsteam ermöglichen würde, Risikoevents, Unterbrechungen und IT-Störungen besser zu visualisieren, zu antizipieren und zu handhaben. Das Everbridge CEM erlaubt es Röchling, robuste Datenquellen bezüglich des Betriebsvermögens (Mitarbeiter, Reisende, Gebäude) und von Risikoevents (globale Pandemie, Terrorismus, Naturkatastrophen, Wetter, Gesundheitsrisiken) in einer hochgradig visuellen Betriebsübersicht zusammenzuführen und anzuzeigen. Dadurch wird Röchling in der Lage sein, digital zu verändern, wie das Unternehmen Bedrohungen bewertet, eine koordinierte Reaktion einleitet und Kosten sowie Auswirkungen auf die Lebenssicherheit vermeidet, während der Betrieb trotz Risiken fortgesetzt werden und wachsen kann.

„Mit zunehmenden kritischen Ereignissen, wie COVID-19, sind wir stolz darauf, Röchling bei seiner Rückkehr zum Bürobetrieb zu unterstützen, während es gleichzeitig seine Reaktion auf IT- und Betriebsstörungen verbessert", sagte Javier Colado, Senior Vice President, International bei Everbridge. „Wir engagieren uns für die Bereitstellung einer sicheren, zuverlässigen und innovativen Critical-Event-Management-Plattform, die es Leitern der Unternehmenssicherheit und -belastbarkeit ermöglicht, einen Mehrwert zu schaffen und ihre globalen Teams zu schützen."

Über 5.400 Unternehmen, Regierungen und Gesundheitsorganisationen vertrauen derzeit auf die CEM-Plattform von Everbridge, um Bedrohungen zu bewerten, das Wohlergehen ihrer Beschäftigten zu überwachen, Warnungen schnell zu kommunizieren, das Unternehmensvermögen zu schützen und die Analyse ihrer Betriebsreaktionen zu beschleunigen.

„Als globaler führender Kunststoffhersteller stellt die Röchling-Gruppe einen Meilenstein in der kontinuierlichen Einführung unserer CEM-Plattform in der DACH-Region dar", sagte Andreas Junck, GM von Everbridge DACH-Region. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Röchling, einem globalen Akteur und Branchenmeister mit fast 200 Jahren Geschichte und Erfolg in Deutschland und der ganzen Welt."

Als das globale führende Unternehmen im Bereich Critical Event Management und öffentliche Warnung erreichen Everbridge und seine Plattform über 650 Millionen Menschen in der ganzen Welt, während es führende Fortune-500-Unternehmen sowie Städte, Staaten und ganze Länder bedient.

Über Röchling

Die Röchling-Gruppe gestaltet die Industrie. Weltweit. Seit fast 200 Jahren. Wir verändern das Leben der Menschen jeden Tag mit unseren individuellen Kunststoffen: Sie reduzieren das Gewicht von Autos, machen die Verpackungen von Medikamenten sicherer und verbessern die industriellen Anwendungen. Unsere Belegschaft von etwa 11.500 Mitarbeitern befindet sich dort, wo unsere Kunden sind - an 90 Standorten in 25 Ländern. Die drei Unternehmensbereiche der Gruppe erzielten 2019 einen gemeinsamen Jahresumsatz von 2,352 Milliarden Euro.

Der Unternehmensbereich Industrial ist auf optimale Materialien für jeden Gebrauch spezialisiert. Wir entwickeln und liefern individuelle Produkte aus Kunststoff für jeden Industriebereich. Aus diesem Grund verfügen wir über die breiteste Produktpalette von Thermoplasten und Verbundwerkstoffen. Wir liefern unseren Kunden halbfertige oder bearbeitete Komponenten.

Der Unternehmensbereich Automotive treibt die Mobilität voran. Unsere Produktlösungen in den Bereichen Aerodynamik, Antrieb und strukturelle Leichtigkeit helfen dabei, große Herausforderungen zu meistern. Wir schonen die Umwelt, während wir gleichzeitig das Fahrerlebnis verbessern.

Der Unternehmensbereich Medical ist der zuverlässige Partner für führende globale Unternehmen, wenn es um die Komponenten, Dienste und cleveren Kunststoffprodukte geht, die im Gesundheitsbereich notwendig sind. Wir entwickeln Lösungen in den Gebieten Diagnostics, Fluid Management, Pharma sowie Surgery und Interventional.

Weitere Information finden Sie unter www.roechling.com

Über Everbridge

Everbridge, Inc. (NASDAQ: EVBG) ist ein globaler Anbieter von Unternehmens-Software-Anwendungen, mit denen Organisationen ihre Maßnahmen zur Reaktion auf kritische Ereignisse automatisieren und beschleunigen können. Dadurch gewährleisten sie die Sicherheit von Personen und die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs in Krisensituationen: Keep People Safe and Businesses Running™. Wenn die öffentliche Sicherheit beispielsweise durch Schießereien, Terroranschläge oder Unwetter bedroht ist bzw. kritische Unternehmensabläufe durch IT-Ausfälle, Cyber-Attacken, Produktrückrufe oder Unterbrechungen der Lieferkette gestört werden, verlassen sich über 5.400 Kunden weltweit darauf, dass die Critical Event Management Platform von Everbridge schnell und zuverlässig Bedrohungsdaten sammelt und auswertet, gefährdete Personen und einsatzbereite Helfer lokalisiert, die sichere Ausführung vordefinierter Kommunikationsprozesse über mehr als 100 verschiedene Kommunikationskanäle automatisiert und den Fortschritt bei der Umsetzung von Reaktionsplänen überwacht. Everbridge betreut 8 der 10 größten Städte in den USA, 9 der 10 größten Investmentbanken in den USA, 47 der 50 größten nordamerikanischen Flughäfen, 9 der 10 weltweit größten Beratungsfirmen, 8 der 10 weltweit größten Autohersteller, 9 der 10 größten Gesundheitsdienstleister in den USA und 7 der 10 größten Technologieunternehmen in der Welt. Everbridge unterhält seinen Hauptsitz in Boston sowie weitere Niederlassungen in 20 Städten rund um den Globus. Weitere Informationen finden Sie unter www.everbridge.com

Hinweise auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der „Safe-Harbor"-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995, darunter insbesondere Aussagen bezüglich der erwarteten Chancen und Trends für das Wachstum in unseren kritischen Kommunikations- und Unternehmenssicherheitsanwendungen und in unserem Gesamtgeschäft, unserer Marktchancen, unserer Erwartungen im Hinblick auf den Umsatz unserer Produkte, unseres Ziels, die Führungsposition in unserem Markt aufrechtzuerhalten und die Märkte zu erweitern, in denen wir um Kunden konkurrieren, sowie bezüglich der erwarteten Auswirkungen auf unsere Finanzergebnisse. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten für den Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und basieren auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen, Prognosen und Projektionen sowie auf den derzeitigen Einschätzungen und Annahmen der Geschäftsleitung. Begriffe wie „erwarten", „voraussichtlich", „sollten", „überzeugt sein", „anstreben", „projektieren", „Ziele", „schätzen", „potenziell", „Prognosen", „können", „werden", „könnten", „beabsichtigen" sowie Variationen dieser Begriffe oder ihre Verneinungen sowie Synonyme sollen derartige zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, von denen viele Faktoren oder Umstände beinhalten, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund verschiedener Faktoren maßgeblich von den ausdrücklichen oder impliziten Darstellungen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderen insbesondere die Fähigkeit unserer Produkte und Leistungen, bestimmungsgemäß zu funktionieren und die Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen; unsere Fähigkeit, gegebenenfalls übernommene Geschäftsbereiche und Vermögenswerte erfolgreich zu integrieren; unsere Fähigkeit, neue Kunden zu gewinnen und zu binden und den Umsatz mit Bestandskunden zu erhöhen; unsere Fähigkeit, den Umsatz mit unserer Mass Notification-Anwendung und/oder anderen Anwendungen zu steigern; Entwicklungen auf dem Markt für gezielte und kontextrelevante kritische Kommunikation oder in dem zugehörigen regulatorischen Umfeld; eventuell ungenaue Einschätzungen der Marktchancen und Prognosen bezüglich des Marktwachstums unsererseits; in der Vergangenheit war unsere Rentabilität nicht durchgängig stabil und Rentabilität wird auch in Zukunft möglicherweise nicht erreicht oder gewahrt; die langwierigen und unvorhersehbaren Vertriebszyklen bei Neukunden; die Art der inhärenten Haftungsrisiken unseres Geschäfts; unsere Fähigkeit, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen, zu integrieren und zu binden; unsere Fähigkeit, erfolgreiche Beziehungen zu unseren Vertriebs- und Technologiepartnern zu unterhalten; unsere Fähigkeit, unser Wachstum effektiv zu steuern; unsere Fähigkeit, mit dem Wettbewerbsdruck umzugehen; potenzielle Haftpflicht im Zusammenhang mit Sicherheit, Integrität und Vertraulichkeit personenbezogener Daten; unsere Fähigkeit, unser geistiges Eigentum zu schützen sowie andere Risiken, die in den Unterlagen näher beschrieben sind, die wir bei der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission („SEC") eingereicht haben, einschließlich unseres Jahresberichts auf Formblatt 10-K für das am 31. Dezember 2019 beendete Geschäftsjahr, der am 28. Februar 2020 bei der SEC eingereicht wurde. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen unsere Ansichten am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung dar. Wir verpflichten uns in keiner Weise zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Aussagen infolge neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sollten nicht als Darstellung unserer Ansichten zu einem Zeitpunkt nach dem Datum dieser Pressemitteilung angesehen werden.

Alle Everbridge-Produkte sind Warenzeichen von Everbridge, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Produkt- oder Unternehmensnamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210209006116/de/

Contacts

Everbridge-Kontakte:
Jeff Young
Medienarbeit
jeff.young@everbridge.com
781-859-4116

Joshua Young
Investor Relations
joshua.young@everbridge.com
781-236-3695