Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 34 Minute

EZB plant Inflations-Überprüfung separat von Zielen wie Klima

Rainer Buergin, Alessandro Speciale und Jana Randow

(Bloomberg) -- Mitglieder der Europäischen Zentralbank, die über die Form der anstehenden Strategieüberprüfung entscheiden, planen einen zweigeteilten Ansatz, der Preisstabilitätsziele von anderen Zielen trennt, heißt es von Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind.

Ein Teil wird sich auf die Erfolgsbilanz der EZB seit der letzten Überprüfung im Jahr 2003 konzentrieren, wobei der Blick sich auf ihren Entscheidungsrahmen, die Instrumente und die von ihr verfolgten Inflationsmessgrößen richtet. Ein zweiter Ansatz befasst sich mit Bereichen wie Finanzstabilität und Klima sowie Kommunikation, so die Personen. Sie wollten nicht namentlich genannt werden, da ihre Gespräche vertraulich sind.

Eine solche Arbeitsteilung würde es den EZB-Ratsmitgliedern ermöglichen, die Kernfrage der Wiederbelebung der Inflation - und damit die Einhaltung ihres primären Mandats der Bewahrung von Preisstabilität - von sekundären Zielen wie dem Klimawandel getrennt zu halten. Für die neu ins Amt gekommene EZB-Chefin Christine Lagarde bedeutet dies einen Dämpfer ihrer Ambitionen, nachdem sie ursprünglich vorgeschlagen hatte, dass Umweltziele viel zentraler in der Politik ihrer Institution sein sollten.

Der EZB-Rat muss den Plan, der sich auch ändern könnte, noch absegnen, sagten die Personen. Ein EZB-Sprecher lehnte eine Stellungnahme ab.

Eine Abtrennung des Inflationsbereichs von Nebenzielen würde Kritiker innerhalb und außerhalb der Institution beruhigen, die argumentieren, dass Klimapolitik von Politikern betrieben werden sollte. Es könnte auch lediglich ein Versuch sein, der schieren Breite der Themen Rechnung zu tragen, die bei der Überprüfung der geldpolitischen Strategie angesprochen werden sollen.

Lagarde will am Donnerstag nach Konsultation im EZB-Rat den Startschuss für die Strategieüberprüfung geben, die bis Ende des Jahres abgeschlossen sein soll.

--Mit Hilfe von Piotr Skolimowski.

Kontakt Reporter: Rainer Buergin in Berlin rbuergin1@bloomberg.net;Alessandro Speciale in Rome aspeciale@bloomberg.net;Jana Randow in Frankfurt jrandow@bloomberg.net

Kontakt verantwortlicher Editor: Paul Gordon pgordon6@bloomberg.net, ;Daniel Schaefer dschaefer36@bloomberg.net, Rainer Buergin, Ingo Kolf

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.