Deutsche Märkte geschlossen

EZB: Überschuss der Leistungsbilanz der Eurozone kaum verändert

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Leistungsbilanz des Euroraums hat im September einen etwas geringeren Überschuss als im Vormonat ausgewiesen. Nach Angaben der Europäischen Zentralbank (EZB) vom Dienstag betrug der Überschuss rund 28 Milliarden Euro. Im August hatte er etwas höher bei 29 Milliarden Euro gelegen. Während sich der Überschuss der Handelsbilanz ebenfalls nahezu konstant hielt, stieg der Überschüsse in der der Dienstleistungsbilanz während er in der Primären Einkommensbilanz gesunken ist.

Die Leistungsbilanz fasst den internationalen Warenhandel mit dem Dienstleistungssektor und sämtlichen Einkommensübertragungen zusammen. In der Kapitalbilanz werden alle Kapitalbewegungen erfasst. Zusammengenommen ergibt sich die Zahlungsbilanz der Eurozone.