Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 32 Minuten
  • DAX

    13.847,15
    -26,82 (-0,19%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.599,20
    -3,21 (-0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    30.996,98
    -179,02 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.864,10
    +7,90 (+0,43%)
     
  • EUR/USD

    1,2162
    -0,0012 (-0,0973%)
     
  • BTC-EUR

    27.293,41
    -196,31 (-0,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    673,78
    -3,12 (-0,46%)
     
  • Öl (Brent)

    52,66
    +0,39 (+0,75%)
     
  • MDAX

    31.802,94
    +167,43 (+0,53%)
     
  • TecDAX

    3.390,49
    +19,91 (+0,59%)
     
  • SDAX

    15.673,03
    +77,79 (+0,50%)
     
  • Nikkei 225

    28.822,29
    +190,84 (+0,67%)
     
  • FTSE 100

    6.675,12
    -19,95 (-0,30%)
     
  • CAC 40

    5.541,65
    -17,92 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.543,06
    0,00 (0,00%)
     

Explosion in Energieanlage im Zentraliran

·Lesedauer: 1 Min.

TEHERAN (dpa-AFX) - In einer Energieanlage im Zentraliran ist es nach lokalen Behördenangaben zu einer Explosion gekommen. Der Manager der Anlage Islamabad in Isfahan sagte, es habe am frühen Sonntagmorgen in der Anlage eine Explosion und einen Brand gegeben. Ursache sei ein Defekt in den alten und abgenutzten Stromtransformatoren gewesen, sagte er der staatlichen Nachrichtenagentur Irna weiter. Bei der Explosion sei niemand verletzt worden. Sie habe keine Auswirkung auf die Stromversorgung Isfahans gehabt, fügte der Manager hinzu.

In den vergangenen Wochen hat es im Iran mehrere Explosionen und Großbrände gegeben. Betroffen waren unter anderem das Militärlager Parchin im Osten Teherans, eine Klinik im Norden der Hauptstadt, eine Werkstatt in der Atomanlage Natans im Zentraliran, eine Fabrik in einem Teheraner Vorort und ein Petrochemiekomplex im Südwestiran. Bei den Explosionen in Parchin und Natans gab es auch Spekulationen über ausländische Sabotageakte, die jedoch nicht belegt werden konnten.