Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 6 Minuten
  • Nikkei 225

    26.465,93
    +312,12 (+1,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,86 (+1,05%)
     
  • BTC-EUR

    19.526,39
    +946,32 (+5,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    442,01
    +21,87 (+5,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,14 (+0,90%)
     
  • S&P 500

    3.825,33
    +39,95 (+1,06%)
     

Exklusiv bei der BKB: Der weltweit erste Goldfonds mit Fairtrade-Label

Basler Kantonalbank / Schlagwort(e): Produkteinführung/Nachhaltigkeit
Exklusiv bei der BKB: Der weltweit erste Goldfonds mit Fairtrade-Label
21.06.2022 / 13:30

Die Basler Kantonalbank (BKB) lanciert in Zusammenarbeit mit Fairtrade Max Havelaar den ersten Goldfonds, der mit physischem Fairtrade-Gold hinterlegt ist. Damit ist der Fonds nicht nur werthaltig und sicher, sondern erzielt auch einen klaren, nachhaltigen Impact.

Der erste Fairtrade-Goldfonds der Welt
Goldfonds gibt es viele. Einer, der mit Fairtrade-Gold hinterlegt ist, bis jetzt noch gar nicht. Die BKB lanciert ihn im Juni 2022 in Zusammenarbeit mit Fairtrade Max Havelaar. Das in Peru in kleingewerblichen Minen geförderte Gold wird im Tessin in 1 kg Barren gegossen und bei der BKB sicher verwahrt.

Messbarer Impact auf Mensch und Umwelt dank Fairtrade
Fairtrade stellt hohe Ansprüche an die Minen, die mit dem Fairtrade-Label ausgezeichnet werden. Diese umfassenden Kriterien verbessern den Schutz von Mensch und Umwelt im Goldbergbau. Im Gegenzug erhalten die Minen pro Kilogramm Gold eine Fairtrade-Prämie in der Höhe von 2000 USD. Sie ist beim Kauf wie auch beim Verkauf des Goldes automatisch eingepreist. «Diese zusätzlichen Einnahmen werden in Gemeinschaftsprojekte wie Schulen, Wasser- oder Gesundheitsversorgung sowie in die Verbesserung betrieblicher Abläufe investiert», erklärt Fabian Waldmeier, Leiter Internationale Zusammenarbeit bei Fairtrade Max Havelaar. Die Einhaltung der Fairtrade-Standards und die Verwendung der Prämie werden regelmässig durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle vor Ort überprüft. Und weil die BKB ein langfristiges Engagement eingeht und die Abnahme des abgebauten Golds sicherstellt, schafft sie für die Minenarbeiter zusätzliche Sicherheit und Stabilität.

Antwort auf ein zentrales Kundenbedürfnis
Der Goldfonds schafft die Möglichkeit, professionell und mit konsequentem Nachhaltigkeitsfokus in Edelmetall zu investieren. Damit bietet die BKB eine Lösung für ESG-orientierte Investoren. Sie profitieren nicht nur von einer hohen Werthaltigkeit und Sicherheit, sondern können mit dem investierten Geld auch Gutes bewirken. Das Emissionsvolumen des Fonds soll parallel zur geförderten Goldmenge laufend erhöht werden, um die kundenseitige Nachfrage decken zu können. Ende des 3. Quartals 2022 werden auch private Kundinnen und Kunden in den neuartigen Goldfonds investieren können.

Nachhaltigkeit im Dreh- und Angelpunkt der Strategie 2022+
Die BKB hat sich zum Ziel gesetzt, in den nächsten Jahren die nachhaltigste Bank in der Region zu werden. Entsprechend baut sie ihr Angebot im Kerngeschäft laufend aus. Basil Heeb, CEO der BKB: «Wir suchen laufend nach Möglichkeiten, um mit neuartigen Produkten noch bessere Lösungen für die Kundinnen und Kunden zu finden, die auf Nachhaltigkeit achten. Geeignete Partnerschaften, wie die mit Fairtrade Max Havelaar, verleihen uns dabei zusätzliche Schubkraft. Im Fall des neuen Goldfonds ist es sogar gelungen, eine Weltneuheit zu lancieren. Darauf bin ich natürlich stolz.»

Fairtrade-Gold gibt es auch zum Anfassen
Kundinnen und Kunden, die das Fairtrade-Gold selber besitzen wollen oder ein werthaltiges Geschenk machen möchten, das nicht nur glänzt, sondern auch Gutes bewirkt, können ab sofort bei der BKB neben ein, fünf und zehn Gramm Barren neu auch 20 grämmige kaufen.

Medienmitteilung (dt. PDF)
Communiqué de presse (f, PDF)
Bild Fairtrade Goldbarren (JPG), Quelle: Valcambi

Für weitere Auskünfte

Patrick Riedo

Lukas Krebs

Leiter Kommunikation

Mediensprecher

Basler Kantonalbank, CEO Office

Fairtrade Max Havelaar

Telefon 061 266 27 89

Telefon 044 567 89 50

medien@bkb.ch

media@maxhavelaar.ch


Ende der Medienmitteilungen

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Basler Kantonalbank

Aeschenvorstadt 41

4051 Basel

Schweiz

Telefon:

061 266 27 89

E-Mail:

investorrelations@bkb.ch

Internet:

www.bkb.ch

ISIN:

CH0009236461

Valorennummer:

923646

Börsen:

SIX Swiss Exchange

EQS News ID:

1380399


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.