Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.490,17
    -161,58 (-1,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.130,84
    -39,03 (-0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    34.584,88
    -166,44 (-0,48%)
     
  • Gold

    1.753,90
    -2,80 (-0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,1732
    -0,0040 (-0,34%)
     
  • BTC-EUR

    40.795,19
    -748,96 (-1,80%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.193,48
    -32,05 (-2,62%)
     
  • Öl (Brent)

    71,96
    -0,65 (-0,90%)
     
  • MDAX

    35.292,99
    -264,89 (-0,74%)
     
  • TecDAX

    3.882,56
    -18,41 (-0,47%)
     
  • SDAX

    16.869,53
    -0,82 (-0,00%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,71 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    6.963,64
    -63,84 (-0,91%)
     
  • CAC 40

    6.570,19
    -52,40 (-0,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.043,97
    -137,96 (-0,91%)
     

Dieser Ex-Star trainiert beim HSV

·Lesedauer: 1 Min.
Dieser Ex-Star trainiert beim HSV
Dieser Ex-Star trainiert beim HSV
Dieser Ex-Star trainiert beim HSV

Die zweite Mannschaft des Hamburger SV darf sich über einen alten Bekannten freuen.

Seit Mittwochvormittag trainiert Änis Ben-Hatira beim Regionalligisten. Grund: Der 33-Jährige will sich fit halten. Das berichtet die Bild.

Ben-Hatira, der zwischen 2007 und 2011 für die erste Mannschaft des HSV spielte und 36 Pflichtspiele absolvierte, stand zuletzt beim griechischen Zweitligisten AE Larisa unter Vertrag - seit Sommer ist er vereinslos.

Um für den nächsten Arbeitgeber bereit zu sein, bat er laut Bild seinen ehemaligen U21-Nationaltrainer Horst Hrubesch, in der Zwischenzeit bei der zweiten HSV-Mannschaft mitzutrainieren. Spiele absolvieren soll und darf der Deutsch-Tunesier indes nicht.

Hrubesch, der als Nachwuchschef beim HSV fungiert, gab der Bitte statt; sobald sich ein neuer Verein für Ben-Hatira auftut, wird er das HSV-Trainingsgelände wieder verlassen.

Hrubesch und Ben-Hatira feierten 2009 gemeinsam den U21-EM-Titel in Schweden.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.