Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.236,95
    +2,79 (+0,02%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.967,02
    -11,82 (-0,30%)
     
  • Dow Jones 30

    33.747,09
    -53,51 (-0,16%)
     
  • Gold

    1.734,40
    -10,40 (-0,60%)
     
  • EUR/USD

    1,1912
    +0,0007 (+0,06%)
     
  • BTC-EUR

    50.463,12
    +97,56 (+0,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.283,44
    -11,14 (-0,86%)
     
  • Öl (Brent)

    59,93
    +0,61 (+1,03%)
     
  • MDAX

    32.509,40
    -228,15 (-0,70%)
     
  • TecDAX

    3.458,85
    -24,27 (-0,70%)
     
  • SDAX

    15.608,65
    -98,88 (-0,63%)
     
  • Nikkei 225

    29.538,73
    -229,33 (-0,77%)
     
  • FTSE 100

    6.895,35
    -20,40 (-0,29%)
     
  • CAC 40

    6.171,79
    +2,38 (+0,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.815,80
    -84,39 (-0,61%)
     

DTM? Rockenfellers Zukunft geklärt

SID
·Lesedauer: 1 Min.
DTM? Rockenfellers Zukunft geklärt
DTM? Rockenfellers Zukunft geklärt

Als erster Titelgewinner hat Mike Rockenfeller seinen Start in der "neuen" DTM zugesichert. Der Champion von 2013 geht in der Mitte Juni beginnenden Saison für das Team Abt im Audi R8 LMS an den Start. Teamkollege des 37-Jährigen aus Neuwied wird der südafrikanische DTM-Newcomer Kelvin van der Linde (24). Dies teilte das Traditionsteam aus dem Allgäu am Freitag mit.

"Die DTM war mein Zuhause in den letzten 14 Jahren", sagte Rockenfeller dem SID: "Ich bin jemand, der immer neue Herausforderungen annimmt. Natürlich ist es eine riesige Umstellung."

Die DTM erlebt eine Zäsur. Mit dem Ende der Saison 2020 ist das Class-One-Reglement mit teuren Prototypen aus Werksfertigung Geschichte, fortan stehen GT3-Rennwagen an der Startlinie.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Die Autos haben sich auch in meiner Zeit immer verändert. Wir haben immer andere Reglements gehabt, andere Motoren. Es hat sich immer etwas verändert, aber die DNA der DTM hat sich nicht verändert", führte Rockenfeller aus: "Jetzt geht die DTM im Grunde wieder ein Stück weit zu ihren Wurzeln zurück. Es ist natürlich eine Not, aber man kann aus der Not auch eine Tugend machen."

Der geschäftsführende Gesellschafter Hans-Jürgen Abt sagte: "Die Kombination aus einem erfahrenen und erfolgreichen DTM-Piloten und einem ausgewiesenen Experten im Audi R8 LMS ist für unser Engagement in der neuen DTM ideal. Wir kennen beide Jungs gut und schätzen uns gegenseitig. Die Chemie stimmt einfach."

Van der Linde gewann zweimal das ADAC GT Masters sowie diverse Langstreckenrennen, darunter auch den 24-Stunden-Klassiker auf dem Nürburgring. "Für mich geht mit dem Start in der DTM ein Traum in Erfüllung und ich bin sehr dankbar, dass ich diese Chance bekomme", sagte der Südafrikaner.