Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 39 Minuten
  • Nikkei 225

    27.648,77
    -321,45 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    35.058,52
    -85,79 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    33.589,52
    +2.408,72 (+7,73%)
     
  • CMC Crypto 200

    930,05
    +53,82 (+6,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.660,58
    -180,14 (-1,21%)
     
  • S&P 500

    4.401,46
    -20,84 (-0,47%)
     

Ex-Europameister Povlsen glaubt an dänischen Titel: "Weg nach oben ist offen"

·Lesedauer: 1 Min.

Der einstige Fußball-Europameister Flemming Povlsen hält eine Sensation der dänischen Nationalmannschaft bei der EM für möglich. "Der Weg nach oben ist offen. Vor der EM wurde die Titelwahrscheinlichkeit auf knapp drei Prozent beziffert", sagte der Champion von 1992 bei Spox und Goal: "Diesen drei Prozent schließe ich mich an. Viele Nationen sind zwar individuell qualitativ besser und breiter aufgestellt, aber wenn die Dänen einen Lauf haben, ist alles möglich."

Dänemark präsentiere sich auf und neben dem Platz nach dem Kollaps von Christian Eriksen mehr denn je als Einheit. "Die gesamte Nation steht hinter dieser Truppe. Seit dem Unfall verfolgen noch mehr Menschen die Nationalmannschaft, das merkt man auch an den Einschaltquoten", führte Povlsen, ehemaliger Bundesliga-Profi des 1. FC Köln und von Borussia Dortmund, aus: "Viele konnten aufgrund von ähnlichen Erfahrungen in ihren Familien mitfühlen. Die Jungs spüren das gerade vor Ort, das beflügelt sie natürlich."

Dänemark hatte am Montag durch einen 4:1-Erfolg gegen Russland auf den letzten Drücker doch noch das Achtelfinale erreicht. "Die Ausrichtung der Europameisterschaft im eigenen Stadion, der Vorfall um Christian Eriksen und das damit verbundene Gefühlsleben der Spieler und aller Dänen macht das Ganze einzigartig", sagte der 54-Jährige. Die Mannschaft habe sich nach der Tristesse nun endgültig "freigespielt".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.