Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.645,75
    +102,69 (+0,82%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.198,86
    +27,45 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    28.335,57
    -28,09 (-0,10%)
     
  • Gold

    1.903,40
    -1,20 (-0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,1868
    +0,0042 (+0,36%)
     
  • BTC-EUR

    10.935,24
    +63,51 (+0,58%)
     
  • CMC Crypto 200

    260,05
    -1,40 (-0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    39,78
    -0,86 (-2,12%)
     
  • MDAX

    27.279,59
    +90,42 (+0,33%)
     
  • TecDAX

    3.028,89
    -23,22 (-0,76%)
     
  • SDAX

    12.372,64
    -5,62 (-0,05%)
     
  • Nikkei 225

    23.516,59
    +42,32 (+0,18%)
     
  • FTSE 100

    5.860,28
    +74,63 (+1,29%)
     
  • CAC 40

    4.909,64
    +58,26 (+1,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.548,28
    +42,28 (+0,37%)
     

Ex-Agenturchef Andreas Geyr wechselt zum Influencer-Marketing

·Lesedauer: 3 Min.

Der renommierte Ex-Agenturchef heuert bei einem Start-up als Managing Partner an. Er sieht im Influencer-Marketing die Zukunft seiner Branche.

Die junge Disziplin des Influencer-Marketings bekommt prominente Verstärkung aus der deutschen Agenturbranche: Andreas Geyr, 53, wird Managing Partner und auch Gesellschafter des Berliner Unternehmens Blogfoster. 2012 gegründet, ist Blogfoster Spezialist für Influencer-Marketing-Kampagnen, in denen Internetstars Reklame für Produkte von Unternehmen machen.

„Herkömmliche Leadmedien wie das lineare TV verlieren im Media-Mix an Relevanz. Im Gegenzug gewinnen die Videos und Stories der Influencer auf Instagram, Tiktok und Youtube rasant an Bedeutung“, meint Kommunikationsexperte Geyr. Dieser neuen Medienwirklichkeit müsse sich die Markenkommunikation stellen. „Eine enorme Herausforderung, auch weil hierfür komplett andere technische Plattformen notwendig sind“, sagt Geyr.

Eine große Herausforderung – das ist auch die neue Position für den langjährigen Agenturmanager Geyr. Einen Job im Influencer-Marketing hatte er noch nie. Nach Stationen bei Agenturen wie Ogilvy und McCann leitete er ab 2005 über zehn Jahre europaweit die Geschicke der Havas-Gruppe, die zuvor EuroRSCG hieß. Nach einem Abstecher zum Medienunternehmen Axel Springer als Chief Marketing Officer kehrte Geyr 2016 als CEO der Agentur TBWA Group Germany ins Werbegeschäft zurück. Dort blieb er nicht lange. Zuletzt war Geyr als Europachef bei der Jaguar-Agentur Spark44 tätig.

Nun wechselt er zu dem Berliner Unternehmen Blogfoster, dessen Gründer Jan Homann und Simon Staib mehr als 20 Jahre jünger sind als der Agenturmanager. Für Geyr ist es eine gute Gelegenheit, viel Neues zu lernen und das Denken in alten Kategorien abzulegen. Influencer-Marketing, davon ist Geyr inzwischen überzeugt, ist die Zukunft seiner Branche.

In seiner neuen Position soll er das Geschäft von Blogfoster, die nach eigenen Angaben zweistellige Wachstumszahlen haben, weiterentwickeln. Rund 50 Mitarbeiter zählt das Unternehmen mittlerweile. Geyr soll seine Kontakte in die deutsche Wirtschaft nutzen, um die junge Marketingdisziplin zu bewerben. „Influencer-Marketing ist aktuell der absolute Gewinner“, sagt Geyr.

Blogfoster wird zu Eqolot

Viele Internetstars hätten eine hohe Glaubwürdigkeit für die Nutzer und gerade in der Zeit der Coronakrise steigende Reichweiten gehabt. „Die Menschen haben einfach viel Zeit in den sozialen Medien verbracht“, sagt er.

Für Blogfoster kommt die Personalie zur rechten Zeit. „Andreas hat eine Vielzahl von Marken erfolgreich betreut. Sein branchenübergreifendes Know-how in Kombination mit der jungen Disziplin Influencer-Marketing eröffnet unseren Kunden neue Perspektiven: Stärker als bisher bieten wir damit Influencer-Marketing als strategisches Instrument der Markenführung“, sagt Blogfoster-CEO Homann.

Das junge Unternehmen arbeitet für Kunden wie Aldi Süd, Ferrero oder Hasbro, es hat ein Netzwerk aus mehr als 42.000 Multiplikatoren sowie eine selbst entwickelte Software namens Eqolot, die Prognosen über den künftigen Kampagnenerfolg ermöglicht. Diese Software ist denn auch der neue Namensgeber für die gesamte Firma: Blogfoster benennt sich um und heißt künftig Eqolot.

Eqolot alias Blogfoster ist nicht die einzige Firma, die Kontakte in die Welt der Social-Media-Stars herstellt und die Kampagnen betreut. Auch Agenturen wie Reach Hero oder Pulse Advertising haben vergleichbare Portfolios – und werben um die Budgets der Marketingabteilungen.