Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 59 Minuten
  • DAX

    15.214,54
    -19,82 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.975,18
    +8,19 (+0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    33.677,27
    -68,13 (-0,20%)
     
  • Gold

    1.743,70
    -3,90 (-0,22%)
     
  • EUR/USD

    1,1960
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    53.888,46
    +1.015,45 (+1,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.389,10
    +95,11 (+7,35%)
     
  • Öl (Brent)

    61,11
    +0,93 (+1,55%)
     
  • MDAX

    32.744,19
    +78,05 (+0,24%)
     
  • TecDAX

    3.505,78
    +18,75 (+0,54%)
     
  • SDAX

    15.755,36
    +25,62 (+0,16%)
     
  • Nikkei 225

    29.620,99
    -130,61 (-0,44%)
     
  • FTSE 100

    6.905,74
    +15,25 (+0,22%)
     
  • CAC 40

    6.207,54
    +23,44 (+0,38%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.996,10
    +146,10 (+1,05%)
     

Evotec und Takeda gehen strategische RNA-basierte Forschungs- und Entwicklungspartnerschaft ein

·Lesedauer: 6 Min.

DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Sonstiges
22.03.2021 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Hamburg, 22. März 2021:
Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Multi-Target-Allianz mit Takeda Pharmaceutical Company Limited ("Takeda") eingegangen ist. Ziel der Partnerschaft ist es, an RNA ansetzende niedermolekulare Substanzen für attraktive Zielstrukturen zu erforschen und zu entwickeln, die mit konventionellen Herangehensweisen nur schwer erreicht werden können.

Die beiden Unternehmen werden gemeinsam niedermolekulare Strukturen identifizieren und entwickeln, die auf verschiedene RNA-Zielstrukturen mit Relevanz für Takedas Forschungs- und Entwicklungsbereiche ausgerichtet sind. Die Kooperation wird die umfangreiche RNA-Plattform von Evotec nutzen, um vielversprechende RNA-Sequenzen zu identifizieren, an denen niedermolekulare Liganden ansetzen können, die sich zu potenziellen first-in-class Therapeutika weiterentwickeln lassen.

Im Rahmen der Vereinbarung erhält Evotec erhebliche Forschungszahlungen und hat Anspruch auf frühphasige, präklinische, klinische und kommerzielle Meilensteinzahlungen von bis zu 160 Mio. US$ je Programm. Darüber hinaus hat Evotec Anspruch auf gestaffelte Umsatzbeteiligungen am Nettoumsatz der Produkte, die aus dieser Kooperation hervorgehen.

Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, kommentierte: "Viele hoch validierte Zielstrukturen haben sich als über konventionelle Protein-Targeting-Ansätze unzugänglich erwiesen. Aus diesem Grund ist Evotec bereits seit einiger Zeit Wegbereiter für Strategien und Herangehensweisen, die an der RNA ansetzen. Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit, mit Takeda auf diesem Gebiet zusammenzuarbeiten. Unsere beiden Unternehmen teilen die Vision, gemeinsam niedermolekulare Therapeutika für vielversprechende Zielstrukturen zu entwickeln, die zu lange erwarteten Therapien führen."

"Takeda sieht niedermolekulare Ansätze an RNA-Zielstrukturen als eine vielversprechende neue Modalität an, die an traditionell schwer zugänglichen Zielstrukturen ansetzt, und damit ein enormes Potenzial für dringend benötigte Medikamente hat", sagte Dr. Larry Hamann, Leiter der Drug Discovery Sciences bei Takeda. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Evotec und ihren eindrucksvollen Kompetenzen."


Über Evotecs RNA-Plattform
Die strukturbasierte Erkennung tertiärer RNA-Strukturen durch niedermolekulare Substanzen, die an der RNA ansetzen ("rSM"), bieten eine Alternative zu sequenzbasierten Ansätzen wie den Antisense-Oligonukleotiden ("ASOs"). Der rSM-Ansatz eröffnet ein neuartiges therapeutisches Potenzial indem er es erlaubt, hoch konservierte Teile der RNA anzugreifen. Damit werden auch dann Behandlungspfade möglich, wenn am kodierten Protein nicht auf konventionelle Weise angesetzt werden kann. Zudem wird mit rSM das noch weitgehend unerforschte Feld nicht-kodierender RNA erschlossen, die ebenfalls Krankheitstreiber sein kann.

Die proprietäre RNA-Plattform ist speziell darauf ausgelegt,

Die hochmoderne niedermolekulare RNA-Plattform von Evotec baut auf den innerhalb des Unternehmens etablierten Wirkstoffforschungswegen auf und kombiniert diese mit neuartigen, innovativen Technologien, wie dem Third-Generation-Sequencing, einer auf der Sequenzierung basierenden Aufklärung von RNA-Molekülstrukturen, die auf diesem Gebiet eine erstklassige Expertise darstellt.


ÜBER TAKEDA PHARMACEUTICAL COMPANY LIMITED
Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE: 4502/NYSE: TAK) ist ein global führendes, wertebasiertes, durch F+E getriebenes Biopharma-Unternehmen mit Hauptsitz in Japan, das sich aus Verpflichtung gegenüber Patienten, Menschen und unserem Planeten der Erforschung und Ermöglichung von lebensverändernden Behandlungen verschrieben hat. Die F+E von Takeda konzentriert sich auf vier Therapiebereiche: Onkologie, seltene genetische Erkrankungen und Hämatologie, Neurowissenschaften und Gastroenterologie. Ebenso investieren wir gezielt in F+E für Plasmatherapien und Impfstoffe. Unser Fokus richtet sich auf die Entwicklung innovativer Medikamente, die für Menschen lebensverändernd wirken können, indem sie die Grenzen neuer Behandlungsmöglichkeiten verschieben und gleichzeitig unseren fortschrittlichen, partnerschaftlichen F+E-Antrieb und unsere Kompetenz nutzen, um eine robuste Pipeline mit vielfältigen Modalitäten zu schaffen. Unsere Mitarbeiter haben sich der Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und der Zusammenarbeit mit unseren Partnern im Gesundheitssektor in etwa 80 Ländern verpflichtet. Weitere Informationen finden Sie unter www.takeda.com.


ÜBER EVOTEC SE
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind weltweit tätig und unsere mehr als 3.500 Mitarbeiter bieten unseren Kunden qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung und -entwicklung an. Dabei decken wir alle Aktivitäten vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung und -entwicklung begegnen zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel neuronalen Erkrankungen, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie, Infektionskrankheiten, Atemwegserkrankungen, Fibrose, seltene Krankheiten und Frauengesundheit ist Evotec heute einzigartig positioniert. Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus mehr als 100 co-owned Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen Allianzen mit Partnern wie Bayer, Boehringer Ingelheim, Bristol Myers Squibb, CHDI, Novartis, Novo Nordisk, Pfizer, Sanofi, Takeda, UCB und weiteren zusammen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @Evotec.

ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Diese Aussagen geben die Meinung von Evotec zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wieder. Derartige zukunftsbezogene Aussagen sind weder Versprechen noch Garantien, sondern hängen von vielen Risiken und Unwägbarkeiten ab, von denen sich viele der Kontrolle des Managements von Evotec entziehen. Dies könnte dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen in diesen zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Wir übernehmen ausdrücklich keine Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.

Medienkontakt Evotec SE:
Gabriele Hansen, SVP Head of Global Corporate Communications & Marketing, Tel.: +49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com

IR-Kontakt Evotec SE:
Volker Braun, SVP Head of Global Investor Relations & ESG, Tel.: +49.(0)40.56081-775, volker.braun@evotec.com


22.03.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Evotec SE

Manfred Eigen Campus / Essener Bogen 7

22419 Hamburg

Deutschland

Telefon:

+49 (0)40 560 81-0

Fax:

+49 (0)40 560 81-222

E-Mail:

info@evotec.com

Internet:

www.evotec.com

ISIN:

DE0005664809

WKN:

566480

Indizes:

MDAX, TecDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1177129


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this