Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 51 Minuten
  • Nikkei 225

    27.859,94
    +106,57 (+0,38%)
     
  • Dow Jones 30

    34.639,79
    +617,75 (+1,82%)
     
  • BTC-EUR

    49.925,62
    -352,18 (-0,70%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.434,04
    -4,84 (-0,34%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.381,32
    +127,27 (+0,83%)
     
  • S&P 500

    4.577,10
    +64,06 (+1,42%)
     

Evotec erhält weitere Millionen aus Kooperation mit Bristol Myers Squibb

HAMBURG (dpa-AFX) - Für den Wirkstoffforscher Evotec <DE0005664809> macht sich die Kooperation mit dem US-Pharmakonzern Bristol Myers Squibb (BMS) <US1101221083> weiter bezahlt. Es gebe Fortschritte in der Neurologie-Zusammenarbeit und Bristol Myers Squibb habe zusätzliche Programme ausgewählt, teilte Evotec am Mittwoch in Hamburg mit. In diesem Zusammenhang erhält der MDax-Konzern 40 Millionen US-Dollar (34,5 Mio Euro).

Evotec war die Zusammenarbeit mit Celgene 2016 eingegangen. In der Zwischenzeit wurde Celgene von BMS übernommen. Die Unternehmen arbeiten unter anderem an Ansätzen zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.