Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 15 Minuten

Evotec und Bristol Myers Squibb verlängern und erweitern strategische Partnerschaft in Protein Degradation

DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Sonstiges
Evotec und Bristol Myers Squibb verlängern und erweitern strategische Partnerschaft in Protein Degradation
10.05.2022 / 16:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • VERLÄNGERUNG UND AUSWEITUNG DER ZUSAMMENARBEIT UM 8 JAHRE ZUR ENTWICKLUNG EINER PIPELINE VON „MOLECULAR GLUE DEGRADERS“

  • DIE KOOPERATION NUTZT EVOTECS PLATTFORMEN EVOPANOMICS UND EVOPANHUNTER, DIE MULTI-OMIK UND INTEGRIERTE KI-/ML-BASIERTE DATENANALYSEN BIETEN

  • 200 MIO. US$ ABSCHLAGSZAHLUNG SOWIE IN NAHER ZUKUNFT LEISTUNGSBASIERTE ZAHLUNGEN

  • MÖGLICHES GESAMTVOLUMEN VON 5 MRD. US$


Hamburg, 10. Mai 2022:
Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809; NASDAQ: EVO) gab heute bekannt, dass das Unternehmen seine im Jahr 2018 unterzeichnete Kooperation mit Bristol Myers Squibb (NYSE:BMY) für Targeted Protein Degradation (gezielter Proteinabbau) verlängert und erweitert hat. Die ursprüngliche Kooperation hatte sich als äußerst produktiv erwiesen und eine vielversprechende Pipeline für Molecular Glue Degraders hervorgebracht. Aufgrund dieses Erfolgs verlängern Bristol Myers Squibb und Evotec die Partnerschaft um weitere acht Jahre mit dem Ziel, ihre strategische Allianz zu erweitern und zu vertiefen.

Molecular Glue Degraders sind kleine, wirkstoffähnliche Verbindungen, die Wechselwirkungen zwischen einer E3-Ubiquitin-Ligase und einem Zielmolekül hervorrufen. Diese induzierte Wechselwirkung führt zur Übertragung des Protein Ubiquitin (Ubiquitinierung) und zum anschließenden Abbau des rekrutierten Proteins was zu einer lang anhaltenden therapeutischen Wirkung führt. Bristol Myers Squibb ist führend auf diesem Gebiet insbesondere aufgrund ihrer einzigartigen Substanzbibliothek an Cereblon E3 Ligase Modulatoren (CELMoD®). Im Rahmen der Vereinbarung werden Evotecs Plattformen EVOpanOmics und EVOpanHunter sowie KI-/ML (Künstliche Intelligenz/Maschinelles Lernen) -basierte Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsplattformen eingesetzt.

Evotec erhält eine Abschlagszahlung in Höhe von 200 Mio. US$ und erwartet in naher Zukunft weitere erfolgsabhängige sowie auch programmbasierte Erfolgszahlungen was zu einem möglichen Gesamtvolumen von 5 Mrd. US$ führen kann. Darüber hinaus erhält Evotec mehrstufige Umsatzbeteiligungen (sog. Royalties) basierend auf dem Verkauf von Produkten.

Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec kommentierte: „Bristol Myers Squibb ist ein Pionier und führend auf dem Gebiet der Molecular Glue Degraders zum gezielten Proteinabbau. Molecular Glue Degraders zählen zu den spannendsten neuen Modalitäten, da sie hoch selektiv und wirksam zum Abbau hochwertiger therapeutischer Zielstrukturen entwickelt werden können und damit sogar molekulare Zielstrukturen erreichen, die mit anderen Mitteln als nicht erreichbar gelten. Wir freuen uns außerordentlich über die Möglichkeit, unsere strategische Partnerschaft mit Bristol Myers Squibb erheblich zu erweitern und auszubauen und diese bis zum Jahr 2030 und möglicherweise darüber hinaus zu verlängern.“

Über Targeted Protein Degradation (Gezielter Proteinabbau)
Targeted Protein Degradation nutzt die natürlichen Mechanismen des Körpers, um Proteine in kleinere Moleküle zu zerlegen (Proteolyse). Dieser Prozess kann durch besondere niedermolekulare Substanzen ausgelöst werden, die als „Molecular Glues“ bezeichnet werden. Bristol Myers Squibb verfügt über eine umfangreiche Bibliothek solcher Molecular Glues, basierend auf „Cereblon E3 Ligase Modulatoren“ (CELMoDs®). Durch die gezielte Veränderung der proteinbindenden Eigenschaften von Cereblon, können CELMoD®-Wirkstoffe den gezielten Abbau von krankheitsverursachenden Proteinen fördern.

Über EVOpanOmics und EVOpanHunter
EVOpanOmics und EVOpanHunter sind zwei Bausteine des strategischen Aktionsplans 2025: „The data-driven R&D Autobahn to Cures”. EVOpanOmics umfasst die innovative Integration von Daten aus der Genomforschung, der Transkriptom- und Proteom-Analyse sowie phänotypischer Daten. Evotec hat Hochdurchsatz-Technologien für Transkriptomik und Proteomik entwickelt, die als unvoreingenommene Messinstrumente in der Wirkstoffforschung und -entwicklung eingesetzt werden können. EVOpanHunter ist die proprietäre, integrierte, benutzerorientierte Plattform von Evotec die die Analyse von PanOmics-Daten in Verbindung mit anderen Metadatensätzen ermöglicht. Die Kombination von EVOpanOmics und EVOpanHunter auf einer integrierten Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsplattform ist bahnbrechend für datengetriebene Ansätze für eine hocheffiziente personalisierte Medizin.

Im Rahmen der Telefonkonferenz zum ersten Quartal 2022 am Mittwoch, den 11. Mai wird in englischer Sprache in der Präsentation auf diese Partnerschaft eingegangen.

Details der Telefonkonferenz

Datum: Mittwoch, 11. Mai 2022
Uhrzeit: 14.00 Uhr (deutsche Zeit)

Aus Deutschland: +49 69 201 744 220
Aus Frankreich: +33 170 709 502
Aus Italien: +39 023 600 6663
Aus UK: +44 20 3009 2470
Aus den USA: +1 877 423 0830
Zugangscode: 53333776#

Sollten Sie sich per Telefon einwählen, so können Sie die Präsentation parallel dazu im Internet unter https://www.webcast-eqs.com/evotec20220511/no-audio verfolgen.


ÜBER EVOTEC SE
Evotec ist ein Wissenschaftskonzern mit einem einzigartigen Geschäftsmodell, um hochwirksame Medikamente zu erforschen, zu entwickeln und für Patienten verfügbar zu machen. Die multimodale Plattform des Unternehmens umfasst eine einzigartige Kombination innovativer Technologien, Daten und wissenschaftlicher Ansätze für die Erforschung, Entwicklung und Produktion von first-in-class und best-in-class pharmazeutischen Produkten. Evotec setzt diese „Data-driven R&D Autobahn to Cures“ sowohl für proprietäre Projekte als auch in einem Netzwerk von Partnern ein, das alle Top-20 Pharma- und mehr als 800 Biotechnologieunternehmen, akademische Institutionen und andere Akteure des Gesundheitswesens umfasst. Evotec ist strategisch in einem breiten Spektrum aktuell unterversorgter medizinischer Indikationen aktiv, darunter z. B. Neurologie, Onkologie sowie Stoffwechsel- und Infektionskrankheiten. Evotecs Ziel ist es, in diesen Bereichen die weltweit führende „co-owned Pipeline“ innovativer Therapieansätze aufzubauen und verfügt bereits jetzt über ein Portfolio von mehr als 200 proprietären und co-owned F+E-Projekten von der frühen Forschung bis in die klinische Entwicklung. Weltweit arbeiten mehr als 4.200 hochqualifizierte Menschen für Evotec. Die 15 Standorte des Unternehmens bieten hochsynergistische Technologien und Dienstleistungen und agieren als komplementäre Exzellenzcluster. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage
www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @Evotec und LinkedIn.

ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN
Diese Pressemitteilung enthält vorausschauende Angaben über zukünftige Ereignisse, wie das beantragte Angebot und die Notierung von Evotecs Wertpapieren. Wörter wie „erwarten“, „annehmen“, „schätzen“, „beabsichtigen“, „können“, „planen“, „potenziell“, „sollen“, „abzielen“, „würde“, sowie Abwandlungen dieser Wörter und ähnliche Ausdrücke werden verwendet, um zukunftsbezogene Aussagen zu identifizieren. Solche Aussagen schließen Kommentare über Evotecs Erwartungen für Umsätze, Konzern-EBITDA und unverpartnerte F+E-Aufwendungen ein. Diese zukunftsbezogenen Aussagen beruhen auf den Informationen, die Evotec zum Zeitpunkt der Aussage zugänglich waren, sowie auf Erwartungen und Annahmen, die Evotec zu diesem Zeitpunkt für angemessen erachtet hat. Die Richtigkeit dieser Erwartungen kann nicht mit Sicherheit angenommen werden. Diese Aussagen schließen bekannte und unbekannte Risiken ein und beruhen auf einer Anzahl von Annahmen und Schätzungen, die inhärent erheblichen Unsicherheiten und Abhängigkeiten unterliegen, von denen viele außerhalb der Kontrolle von Evotec liegen. Evotec übernimmt ausdrücklich keine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene vorausschauende Aussagen im Hinblick auf Veränderungen der Erwartungen von Evotec oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.

Medienkontakt Evotec SE:
Gabriele Hansen, SVP Head of Global Corporate Communications & Marketing, Tel.: +49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com

IR-Kontakt Evotec SE:
Volker Braun, SVP Head of Global Investor Relations & ESG, Tel.: +49.(0)40.56081-775, volker.braun@evotec.com


10.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Evotec SE

Manfred Eigen Campus / Essener Bogen 7

22419 Hamburg

Deutschland

Telefon:

+49 (0)40 560 81-0

Fax:

+49 (0)40 560 81-222

E-Mail:

info@evotec.com

Internet:

www.evotec.com

ISIN:

DE0005664809

WKN:

566480

Indizes:

MDAX, TecDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Nasdaq

EQS News ID:

1348673


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.