Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.542,98
    +70,42 (+0,46%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.188,81
    +33,08 (+0,80%)
     
  • Dow Jones 30

    35.677,02
    +73,94 (+0,21%)
     
  • Gold

    1.793,10
    +11,20 (+0,63%)
     
  • EUR/USD

    1,1646
    +0,0015 (+0,13%)
     
  • BTC-EUR

    52.658,00
    -585,69 (-1,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.453,34
    -49,69 (-3,31%)
     
  • Öl (Brent)

    83,98
    +1,48 (+1,79%)
     
  • MDAX

    34.824,99
    +107,63 (+0,31%)
     
  • TecDAX

    3.796,46
    +16,20 (+0,43%)
     
  • SDAX

    16.909,11
    +34,35 (+0,20%)
     
  • Nikkei 225

    28.804,85
    +96,27 (+0,34%)
     
  • FTSE 100

    7.204,55
    +14,25 (+0,20%)
     
  • CAC 40

    6.733,69
    +47,52 (+0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.090,20
    -125,50 (-0,82%)
     

Evonik sucht Käufer für Chemiestandort Lülsdorf

·Lesedauer: 1 Min.

ESSEN (dpa-AFX) - Der Essener Chemiekonzern Evonik <DE000EVNK013> will sein Werk in Lülsdorf bei Köln verkaufen. Es sei geplant, den Standort mit knapp 600 Mitarbeitern "mittelfristig in neue Hände zu geben", teilte Evonik am Freitag mit. Angestrebt werde die Abgabe des gesamten Standorts an einen neuen Eigentümer. Es seien aber auch Verkäufe von Teilgeschäften an verschiedene Interessenten denkbar. Potenzielle Investoren hätten bereits Interesse bekundet. Evonik setzt in Lüsdorf etwa 280 Millionen Euro im Jahr um.

Evonik produziert in Lülsdorf unter anderem Alkoholate, die vor allem für die Biodiesel-Herstellung benötigt werden. Der Betrieb der Elektrolyse zur Produktion der Alkoholate werde durch Auflagen der Europäischen Union ab dem Jahresende 2027 unmöglich, heißt es in der Evonik-Mitteilung.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.