Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.234,16
    +31,48 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.978,84
    +1,01 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,03 (+0,89%)
     
  • Gold

    1.744,10
    -14,10 (-0,80%)
     
  • EUR/USD

    1,1905
    -0,0016 (-0,13%)
     
  • BTC-EUR

    51.006,30
    +1.427,97 (+2,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.235,89
    +8,34 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    59,34
    -0,26 (-0,44%)
     
  • MDAX

    32.737,55
    +105,52 (+0,32%)
     
  • TecDAX

    3.483,12
    +7,67 (+0,22%)
     
  • SDAX

    15.707,53
    -12,00 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.768,06
    +59,08 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    6.915,75
    -26,47 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.169,41
    +3,69 (+0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,88 (+0,51%)
     

Evergreen: Erst Stau auf dem Suezkanal, jetzt auf der Straße?

Johannes Giesler
·Freier Autor
·Lesedauer: 3 Min.

Ein Unfall in China sorgt derzeit auf Twitter für allerlei Spott: Der verantwortliche Lkw steht ähnlich wie der havarierte Containerriese "Ever Given" quer und blockiert sämtlichen Verkehr. Doch damit nicht genug der Parallelen. Sind wir hier etwas Großem auf der Spur?

Die
Die "Ever Given" auf dem Suezkanal: Endlich ist sie wieder frei. Wann der Schiffsverkehr wieder losgeht, ist dabei noch nicht klar. (Bild: Reuters)

Der im Suezkanal auf Grund gelaufene Containerriese "Ever Given" ist frei: Tagelang wurde an beiden Enden gegraben und geschoben, jetzt hat wohl die Flut ihren Teil zur Rettung beigetragen. Am Montag vermeldeten zahlreiche Nachrichtenagenturen, dass das 400-Meter-lange Schiff wieder vollständig und selbstständig schwimme.

Suezkanal: "Leichte Bewegung" bei Containerschiff-Freilegung

Die "Ever Given" hat vergangene Woche bei der Fahrt durch den Suezkanal in einem Sandsturm die Orientierung verloren und deshalb ihre vorgesehene Route verlassen. Sie verkeilte sich über die gesamte Breite des Kanals, weshalb seither der Schiffsverkehr – durch den Suezkanal geht die überwiegende Mehrheit der Warentransporte zwischen Europa und Asien – von beiden Seiten blockiert wurde. Mehrere hunderte Schiffe liegen deshalb vor Anker.

Erst der Suezkanal, dann eine Autobahn in China

Das Thema hat nicht nur tagelang die Nachrichten beschäftigt, sondern auch in den sozialen Netzwerken für lustige Memes gesorgt.

Und schon jetzt könnte es dafür neues Futter geben: Denn auf Twitter ist das Foto eines „Nachahmers“ aufgetaucht. Ein Lkw, der quer auf einer Autobahn steht und den gesamten Verkehr aufhält. Wie die "Ever Given" steht er auch in einem 45-Grad-Winkel und auf beiden prangt in großen weißen Lettern: "Evergreen". Der Name des selben Transportunternehmens.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Das Foto des Lkws ist vermutlich die Aufnahme einer Verkehrskamera, der Zeitstempel zeigt vergangenen Samstag um 9.55 Uhr. Zuerst kursierte das Foto auf der chinesischen Plattform Weibo. Dort ist auch Mothership drauf aufmerksam geworden, das den Kontext recherchiert hat: Demnach handelte es sich um einen Unfall auf der Changshen Autobahn in der chinesischen Metropole Nanjing.

Nicht das Schifffahrtsunternehmen ist verantwortlich

Der havarierte Lkw hat dabei tatsächlich einen Container von "Evergreen Marine Corp.", dem Schifffahrtsunternehmen der "Ever Given", geladen. Verantwortlich für den Warentransporte über Land sind allerdings die neuen Besitzer*innen und nicht die "Evergreen Marine Corp.“. Das Unternehmen ist also nicht in zwei ähnlich chaotische Unfälle in kurzer Zeit verwickelt, wie es manche Twitter-Nutzer*innen bereits vermutet haben.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Im Gegensatz zum Containerriesen sollte der Lkw-Unfall auch für nicht allzu viel Verzögerung gesorgt haben. Dennoch sind sich Fotos der beiden Unfälle nebeneinandergelegt genug, um einen "großen Plan" zu erkennen.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

VIDEO: Suez-Kanal: "Ever Given" "zu 80 Prozent gedreht"