Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 16 Minuten
  • DAX

    15.603,24
    +155,20 (+1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.112,33
    +28,96 (+0,71%)
     
  • Dow Jones 30

    33.876,97
    +586,89 (+1,76%)
     
  • Gold

    1.781,20
    -1,70 (-0,10%)
     
  • EUR/USD

    1,1901
    -0,0024 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    27.463,39
    -412,59 (-1,48%)
     
  • CMC Crypto 200

    783,58
    -66,76 (-7,85%)
     
  • Öl (Brent)

    73,80
    +0,14 (+0,19%)
     
  • MDAX

    34.198,71
    +176,19 (+0,52%)
     
  • TecDAX

    3.486,12
    -3,25 (-0,09%)
     
  • SDAX

    16.095,46
    +90,54 (+0,57%)
     
  • Nikkei 225

    28.884,13
    +873,20 (+3,12%)
     
  • FTSE 100

    7.062,29
    0,00 (0,00%)
     
  • CAC 40

    6.602,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.141,48
    +111,10 (+0,79%)
     

Everbridge COVID-19: Road to Recovery (R2R) Executive Summit beginnt heute – zusätzliche Referentin Hiltrud Werner, Volkswagen-Vorstandsmitglied für Integrität und Recht

·Lesedauer: 7 Min.
  • Die Anmeldung für das heutige Event ist hier möglich: Spring 2021 COVID-19: Road to Recovery (R2R)

  • Als weltweit führendes Unternehmen bei Compliance und Risikomanagement berichtet Volkswagen von seiner Reaktion auf die COVID-19-Pandemie sowie die wichtigsten Erkenntnisse zur Stärkung der Unternehmensresilienz in der Zukunft

Everbridge, Inc. (NASDAQ: EVBG), der weltweit führende Anbieter von CEM-Lösungen (Critical Event Management), gab heute bekannt, dass Hiltrud Werner, Volkswagen-Vorstandsmitglied für Integrität und Recht, auf dem virtuellen Gipfeltreffen Spring 2021 COVID-19: Road to Recovery (R2R) am 26. und 27. Mai zum Thema Compliance und Risikomanagement in einer postpandemischen Welt sprechen wird.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210526006141/de/

Hiltrud Werner, Volkswagen Group Board of Management Member for Integrity and Legal Affairs, to Speak at Everbridge COVID-19: Road to Recovery (R2R) Executive Summit (Photo: Business Wire)

Das zweitägige Symposium, das heute startet, bietet Vorträge von weltweit führenden Persönlichkeiten wie dem 42. Präsidenten der USA, Bill Clinton , der ehemaligen Außenministerin der USA, Dr. Madeleine K. Albright, Branchenikonen wie dem Chairman und Chefredakteur von Forbes Media, Steve Forbes, sowie Diskussionen mit Führungskräften von Lululemon, Philips Haushaltsgeräten, Salesforce.com, Apollo Global Management und vielen anderen aus verschiedenen Branchen und globalen Märkten. Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO) , wird als „Special Guest" ebenfalls einen Vortrag halten.

Werner leitet die Compliance- und Risikomanagement-Strukturen und stärkt eine Kultur der Transparenz und Integrität bei den zwölf Marken des Volkswagen-Konzerns. Im Februar 2017 wurde Werner vom Vorstand des Unternehmens in diese Position berufen, nachdem sie im Januar 2016 als Leiterin der Konzernrevision zu Volkswagen gekommen war.

Werner bringt eine langjährige Erfahrung und Expertise als Führungskraft mit, da sie mehr als zwei Jahrzehnte in der deutschen Automobilindustrie tätig war, unter anderem als Leiterin der Revisionsabteilung der ZF Friedrichshafen AG und der MAN SE. Fast 15 Jahre war Werner bei der BMW AG tätig, wo sie als Trainee im internationalen Management begann und bis zur Position als Leiterin der Konzernrevision im Finanzdienstleistungsbereich des Unternehmens aufstieg.

„Wir begrüßen Hiltrud Werner vom Volkswagen-Konzern und ihre enorme Expertise im Bereich Compliance und Risikomanagement auf dem Spring COVID-19: Road to Recovery Symposium von Everbridge", so David Meredith, Chief Executive Officer bei Everbridge. „Alle werden davon profitieren, die Best Practices kennenzulernen, die C-Level-Führungskräfte und Vorstandsmitglieder aus der Pandemie übernommen haben. Die Anwendung dieser Lehren wird dazu beitragen, eine widerstandsfähigere Unternehmenslandschaft nach der Pandemie zu schaffen."

Die mehrjährige Reihe der Everbridge-Symposien bietet globalen Führungskräften ein wertvolles Forum für den Austausch von bewährten Praktiken zum Schutz von Mitarbeitern und Unternehmensressourcen, zur Erholung und Erweiterung von Umsatzströmen, zur Erhöhung der Belastbarkeit von Unternehmen und zur Minimierung potenzieller Bedrohungen wie IT-Ausfälle, Cyberangriffe, Naturkatastrophen und viele andere kritische Ereignisse. Die Redner und Teilnehmer repräsentieren alle Gesellschaftsbereiche, von Unternehmen und Behörden über soziale Organisationen und Interessenvertretungen bis hin zu Wissenschaft, Medizin, Transportwesen, Sport und Unterhaltung sowie Universitäten.

Im letzten Jahr konnte Everbridge unter anderem Präsident George W. Bush, Anthony Fauci, MD, Scott Gottlieb, MD, Sanjay Gupta, MD, U.S. General Colin L. Powell, USA (Ret.), und Virgin Group-Gründer Sir Richard Branson als Hauptredner begrüßen. Die virtuellen Gipfeltreffen COVID-19: Road to Recovery (R2R) zogen mehr als 40.000 Teilnehmer an, darunter Regierungsvertreter, Gesundheitsexperten und Führungskräfte aus 150 Ländern sowie Teilnehmer von den Centers for Disease Control and Prevention, der Mayo Clinic, Goldman Sachs, Fannie Mae, Ford Motor Company, Humana, IBM und anderen.

Zur Anmeldung für das Everbridge Spring 2021 COVID-19 R2R: The Road to Recovery Symposium, das heute beginnt, klicken Sie hier.

Über Everbridge

Everbridge, Inc. (NASDAQ: EVBG) ist ein globaler Anbieter von Unternehmens-Software-Anwendungen, mit denen Organisationen ihre Maßnahmen zur Reaktion auf kritische Ereignisse automatisieren und beschleunigen können. Dadurch gewährleisten sie die Sicherheit von Personen und die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs in Krisensituationen: Keep People Safe and Organizations Running™. Wenn die öffentliche Sicherheit beispielsweise durch Schießereien, Terroranschläge oder Unwetter bedroht ist bzw. kritische Unternehmensabläufe durch IT-Ausfälle, Cyber-Attacken, Produktrückrufe oder Unterbrechungen der Lieferkette gestört werden, verlassen sich über 5.700 Kunden weltweit darauf, dass die Critical Event Management Platform von Everbridge schnell und zuverlässig Bedrohungsdaten sammelt und auswertet, gefährdete Personen und einsatzbereite Helfer lokalisiert, die sichere Ausführung vordefinierter Kommunikationsprozesse über mehr als 100 verschiedene Kommunikationskanäle automatisiert und den Fortschritt bei der Umsetzung von Reaktionsplänen überwacht. Everbridge betreut 8 der 10 größten Städte in den USA, 9 der 10 größten Investmentbanken in den USA, 47 der 50 größten nordamerikanischen Flughäfen, 9 der 10 weltweit größten Beratungsfirmen, 9 der 10 weltweit größten Autohersteller, 9 der 10 größten Gesundheitsdienstleister in den USA und 8 der 10 größten Technologieunternehmen in der Welt. Everbridge unterhält seinen Hauptsitz in Boston sowie weitere Niederlassungen in 20 Städten rund um den Globus. Weitere Informationen sind verfügbar unter www.everbridge.com

Hinweise auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der „Safe-Harbor"-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995, darunter insbesondere Aussagen bezüglich der erwarteten Chancen und Trends für das Wachstum in unseren kritischen Kommunikations- und Unternehmenssicherheitsanwendungen und in unserem Gesamtgeschäft, unserer Marktchancen, unserer Erwartungen im Hinblick auf den Umsatz unserer Produkte, unseres Ziels, die Führungsposition in unserem Markt aufrechtzuerhalten und die Märkte zu erweitern, in denen wir um Kunden konkurrieren, sowie bezüglich der erwarteten Auswirkungen auf unsere Finanzergebnisse. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten für den Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und basieren auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen, Prognosen und Projektionen sowie auf den derzeitigen Einschätzungen und Annahmen der Geschäftsleitung. Begriffe wie „erwarten", „voraussichtlich", „sollten", „überzeugt sein", „anstreben", „projektieren", „Ziele", „schätzen", „potenziell", „Prognosen", „können", „werden", „könnten", „beabsichtigen" sowie Variationen dieser Begriffe oder ihre Verneinungen sowie Synonyme sollen derartige zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, von denen viele Faktoren oder Umstände beinhalten, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund verschiedener Faktoren maßgeblich von den ausdrücklichen oder impliziten Darstellungen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderen insbesondere die Fähigkeit unserer Produkte und Leistungen, bestimmungsgemäß zu funktionieren und die Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen; unsere Fähigkeit, gegebenenfalls übernommene Geschäftsbereiche und Vermögenswerte erfolgreich zu integrieren; unsere Fähigkeit, neue Kunden zu gewinnen und zu binden und den Umsatz mit Bestandskunden zu erhöhen; unsere Fähigkeit, den Umsatz mit unserer Anwendung Mass Notification und/oder anderen Anwendungen zu steigern; Entwicklungen auf dem Markt für gezielte und kontextrelevante kritische Kommunikation oder in dem zugehörigen regulatorischen Umfeld; eventuell ungenaue Einschätzungen der Marktchancen und Prognosen bezüglich des Marktwachstums unsererseits; in der Vergangenheit war unsere Rentabilität nicht durchgängig stabil und Rentabilität wird auch in Zukunft möglicherweise nicht erreicht oder gewahrt; die langwierigen und unvorhersehbaren Vertriebszyklen bei Neukunden; die Art der inhärenten Haftungsrisiken unseres Geschäfts; unsere Fähigkeit, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen, zu integrieren und zu binden; unsere Fähigkeit, erfolgreiche Beziehungen zu unseren Vertriebs- und Technologiepartnern zu unterhalten; unsere Fähigkeit, unser Wachstum effektiv zu steuern; unsere Fähigkeit, mit dem Wettbewerbsdruck umzugehen; potenzielle Haftpflicht im Zusammenhang mit der Vertraulichkeit und Sicherheit personenbezogener Daten; unsere Fähigkeit, unser geistiges Eigentum zu schützen sowie andere Risiken, die in den Unterlagen näher beschrieben sind, die wir bei der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission („SEC") eingereicht haben, einschließlich unseres Jahresberichts auf Formblatt 10-K für das am 31. Dezember 2020 beendete Geschäftsjahr, der am 26. Februar 2021 bei der SEC eingereicht wurde. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen unsere Ansichten am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung dar. Wir verpflichten uns in keiner Weise zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Aussagen infolge neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sollten nicht als Darstellung unserer Ansichten zu einem Zeitpunkt nach dem Datum dieser Pressemitteilung angesehen werden.

Alle Everbridge-Produkte sind Warenzeichen von Everbridge, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Produkt- oder Unternehmensnamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210526006141/de/

Contacts

Everbridge:
Jeff Young
Media Relations
jeff.young@everbridge.com
781-859-4116

Joshua Young
Investor Relations
joshua.young@everbridge.com
781-236-3695

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.