Deutsche Märkte geschlossen

EUWAX AG erzielt vorläufiges Ergebnis von 22 Millionen Euro

·Lesedauer: 3 Min.

DGAP-News: EUWAX AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
26.01.2021 / 10:29
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

EUWAX AG erzielt vorläufiges Ergebnis von 22 Millionen Euro

- Gesamterträge 49,9 Mio.€ (plus 156% zum Vorjahreswert)

- Gesamtaufwendungen 27,9 Mio.€ (plus 103% zum Vorjahreswert)

- Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit 22,0 Mio. € (plus 283% zum Vorjahreswert)

- Jahresüberschuss vor Gewinnabführung 14,0 Mio. € (plus 233% zum Vorjahreswert)

- Cost-Income-Ratio 56% (Vorjahreszeitraum 70%)

Vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2020

Das Geschehen an den Finanzmärkten ging im Jahr 2020 im Zuge der Corona-Pandemie mit stark erhöhten Transaktionstätigkeiten der Anleger und hohen Handelsvolumina an der Börse Stuttgart einher. Die höchsten Zuwächse und neue Umsatzrekorde waren dabei im Handel mit Exchange-Traded Products und Aktien zu verzeichnen. Dieses Umfeld spiegelt sich im vorläufigen Ergebnis der EUWAX AG wieder, die an der Börse Stuttgart als Quality-Liquidity-Provider die Anlageklassen verbriefte Derivate, Anleihen, Inlandsaktien, EURO-STOXX-50-Aktien, schwedische Aktien, Exchange-Traded Products und aktive Fonds betreut.

Nach vorläufigen Zahlen lagen die Gesamterträge der EUWAX AG im Jahr 2020 bei 49,9 Mio. € und damit 156% über dem Vorjahreswert. Ein Grund hierfür war das streckenweise historisch hohe Volatilitätsniveau. Die Gesamtaufwendungen lagen bei 27,9 Mio. € und damit 103% über dem Vorjahreswert. Das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit stieg auf 22,0 Mio. €, ein Zuwachs von 283% gegenüber dem Vorjahr. Der Jahresüberschuss belief sich auf 14,0 Mio. € und stieg damit um 233% gegenüber dem Vorjahr. Die Cost-Income-Ratio sank von 70% im Vorjahr auf 56%, was die hohe Skalierbarkeit des Geschäftsmodells der EUWAX AG verdeutlicht.

"Für die EUWAX AG war 2020 als Jahr der Corona-Pandemie sehr herausfordernd, aber mit Blick auf das Ergebnis auch herausragend. Nach vorläufigen Zahlen stiegen die Erträge 2020 deutlich stärker als die Aufwendungen. Unter dem Strich können wir das beste Jahresergebnis seit 2011 verzeichnen", sagt Stefan Bolle, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands und CFO der EUWAX AG.

Die EUWAX AG hat sich in der Corona-Krise mit ihren ausgeprägten Marktschwankungen als leistungsfähiger Dienstleister im Wertpapierhandel bewährt. Im hybriden Marktmodell der Börse Stuttgart bewältigten die Handelssysteme die hohe Belastung ohne nennenswerte Ausfälle oder Störungen. Auf dieser Basis sorgten die Handelsexperten der EUWAX AG auch in äußerst volatilen Marktphasen für möglichst hohe Handelsqualität und verlässliche Handelsbedingungen.


26.01.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

EUWAX AG

Börsenstr. 4

70174 Stuttgart

Deutschland

Telefon:

+49 (0)711 222 985 0

Fax:

+49 (0)711 222 985 91 376

E-Mail:

investor.relations@boerse-stuttgart.de

Internet:

www.euwax-ag.de

ISIN:

DE0005660104

WKN:

566010

Börsen:

Regulierter Markt in München, Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board)

EQS News ID:

1163297


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this