Werbung
Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 47 Minuten
  • DAX

    17.737,72
    +2,65 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.912,01
    +17,15 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.087,38
    +90,98 (+0,23%)
     
  • Gold

    2.090,80
    -4,90 (-0,23%)
     
  • EUR/USD

    1,0855
    +0,0016 (+0,15%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.013,95
    +2.462,66 (+4,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    79,34
    -0,63 (-0,79%)
     
  • MDAX

    26.029,40
    -91,24 (-0,35%)
     
  • TecDAX

    3.444,47
    +15,23 (+0,44%)
     
  • SDAX

    13.813,33
    -43,71 (-0,32%)
     
  • Nikkei 225

    40.109,23
    +198,41 (+0,50%)
     
  • FTSE 100

    7.644,94
    -37,56 (-0,49%)
     
  • CAC 40

    7.948,48
    +14,31 (+0,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.274,94
    +183,04 (+1,14%)
     

Eurozone: Einzelhandelsumsätze deutlich gefallen

LUXEMBURG (dpa-AFX) -Die Umsätze im Einzelhandel der Eurozone sind im Dezember merklich gefallen. Gegenüber dem Vormonat sanken sie um 1,1 Prozent, wie das europäische Statistikamt Eurostat am Dienstag in Luxemburg mitteilte. Ökonomen hatten mit einem Rückgang um 1,0 Prozent gerechnet.

Im November waren die Umsätze um revidierte 0,3 Prozent gestiegen. In einer ersten Schätzung war noch ein Rückgang um 0,3 Prozent ermittelt worden.

Zum Vorjahresmonat sanken die Umsätze im Dezember wie erwartet um 0,8 Prozent. Im Gesamtjahr 2023 sanken die Umsätze der Einzelhändler zum Vorjahr um 1,8 Prozent.

Von November auf Dezember sanken die Umsätze im Internet- und Versandhandel besonders deutlich. Gefallen sind auch die Umsätze mit Lebens- und Genussmitteln sowie mit Waren außerhalb des Lebensmittelbereichs. Auch die Treibstoffumsätze an den Tankstellen sind etwas gefallen.