Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 58 Minuten
  • DAX

    15.381,02
    -192,86 (-1,24%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,63
    -75,85 (-1,82%)
     
  • Dow Jones 30

    34.869,37
    +71,37 (+0,21%)
     
  • Gold

    1.740,20
    -11,80 (-0,67%)
     
  • EUR/USD

    1,1680
    -0,0022 (-0,19%)
     
  • BTC-EUR

    35.736,35
    -2.055,64 (-5,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.035,16
    -66,36 (-6,02%)
     
  • Öl (Brent)

    76,22
    +0,77 (+1,02%)
     
  • MDAX

    34.579,87
    -694,27 (-1,97%)
     
  • TecDAX

    3.746,46
    -98,32 (-2,56%)
     
  • SDAX

    16.590,19
    -329,45 (-1,95%)
     
  • Nikkei 225

    30.183,96
    -56,10 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.019,03
    -44,37 (-0,63%)
     
  • CAC 40

    6.530,61
    -120,30 (-1,81%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.969,97
    -77,73 (-0,52%)
     

Europäischer Gerichtshof urteilt zu Mobilfunk-Optionen

·Lesedauer: 1 Min.
Der EuGH entscheidet über Mobilfunk-Optionen. (AFP/Alberto PIZZOLI)

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entscheidet am Donnerstag (09.30 Uhr) über die Nutzung von Daten in verschiedenen Mobilfunktarifen. Es geht um insgesamt drei Rechtsstreitigkeiten, in die Vodafone und die Telekom verwickelt sind. Deutsche Gerichte baten den EuGH um Auslegung des EU-Rechts. (Az. C-854/19 u.a.)

Einmal geht es um die Frage, ob ein Tarif rechtens ist, bei dem das durch die Nutzung der Dienste von Partnerunternehmen verbrauchte Datenvolumen nicht auf das Inklusivdatenvolumen angerechnet wird - allerdings nur im Inland. Die zweite Frage dreht sich um Tethering, also das Teilen der Mobilfunkdaten mit anderen Geräten. Schließlich muss der EuGH über eine Tarifoption entscheiden, bei der das Datenvolumen für bestimmtes Streaming zwar nicht angerechnet wird, die Bandbreite aber grundsätzlich limitiert ist.

smb/ilo

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.