Deutsche Märkte geschlossen

Europäische Manager mit stärsten Aktienkäufen seit fünf Jahren

Ksenia Galouchko

(Bloomberg) -- Während Anleger europäische Aktien verkaufen, nutzen Führungskräfte den Kurseinbruch, um Aktien ihrer Unternehmen zum Schnäppchenpreis in einem seit mindestens fünf Jahren nicht beobachteten Tempo zu kaufen, berichtet Liberum.

So ist in den vergangenen vier Wochen bei den Werten im Stoxx Europe 600 Index das Verhältnis der Käufe zu den Verkäufen von Unternehmensinsidern auf den höchsten Wert seit mindestens 2015 gestiegen, wie aus Daten von Liberum und Bloomberg hervorgeht.

“Wir sehen dies als Vertrauensvotum, dass die Auswirkungen von COVID-19 auf ihre Unternehmen von kurzer Dauer sein werden und die gegenwärtigen Preise eine attraktive Einstiegsgelegenheit bieten”, sagte Liberum-Analyst Andrew Coury in einer Notiz.

Zusätzlich verwendete Liberum Bloomberg-Daten, um europäische Unternehmen zu finden, die auf Niveaus innerhalb von 10% ihrer Fünfjahrestiefs gefallen sind und deren Führungsriegen in den letzten vier Wochen Aktien gekauft haben. Zu diesen Unternehmen gehören BASF SE, Renault SA und Société Générale SA.

Die Befürchtungen hinsichtlich der Coronavirus-Ausbreitung und seinem wirtschaftlichen Schaden haben den Marktwert des Stoxx 600 Index um etwa 4 Billionen Euro gedrückt, nachdem die Region nun mehr bestätigte Fälle als China hat. Viele große europäische Unternehmen, darunter Danone SA und Air France-KLM haben gewarnt, dass die Pandemie ihre Gewinne beeinträchtigen wird. Der Referenzindex notiert auf den Tiefstständen von 2013.

Überschrift des Artikels im Original:European Managers Shop for Stocks in Biggest Spree in Five Years

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.