Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 26 Minuten
  • Nikkei 225

    29.554,75
    -108,75 (-0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    31.535,51
    +603,14 (+1,95%)
     
  • BTC-EUR

    40.722,41
    +1.508,47 (+3,85%)
     
  • CMC Crypto 200

    980,12
    +51,89 (+5,59%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.588,83
    +396,48 (+3,01%)
     
  • S&P 500

    3.901,82
    +90,67 (+2,38%)
     

Overtime-Drama: Bayern unterliegt Real Madrid

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Basketball-Bundesligist Bayern München hat in der EuroLeague nur zwei Tage nach dem Sieg gegen Spitzenteam Zenit St. Petersburg das nächste Ausrufezeichen verpasst. (DATENCENTER: Spielplan und Ergebnisse)

Gegen Real Madrid verlor der fünfmalige deutsche Meister in der Verlängerung mit 76:81 (72:72, 34:39). Das Team von Trainer Andrea Trinchieri ist mit einer Bilanz von zwölf Siegen und acht Niederlagen Tabellensechster. (DATENCENTER: Die Tabelle).

Bayern erzwingen die Overtime

Die Gäste aus Madrid erspielten sich im ersten Viertel zunächst einen kleineren Vorsprung.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Wie zuletzt gegen Zenit bewiesen die Bayern, bei denen Jalen Reynolds mit 18 Punkten bester Werfer war, Kampfgeist und gestalteten das Spiel ab dem zweiten Viertel offener. In der Verlängerung zeigten die Münchner dann aber doch Nerven und verpassten den Sieg.

Das Spiel im Stenogramm

Bayern München - Real Madrid 76:81 n.V. (72:72, 34:39)

Beste Werfer: Reynolds (18), Baldwin (14), Lucic (10) für München - Tavares (26), Deck (12), Fernandez (10) für Madrid