Deutsche Märkte geschlossen

Eurogruppe berät Folgen der Corona-Wirtschaftskrise

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise beschäftigen am Donnerstag (ab 15.30 Uhr) erneut die Eurogruppe. Die 19 Finanzminister der Währungszone prüfen zum einen die Auswirkungen auf die vor Jahren in der Schuldenkrise geretteten Staaten Zypern, Spanien und Griechenland, die wegen der Pandemie einen Rückschlag einstecken müssen. Zum anderen wollen die Eurostaaten gemeinsam mit den übrigen EU-Partnern die düsteren Wirtschaftsprognosen und die Pläne für die wirtschaftliche Erholung erörtern.

Aber auch um eine wichtige Personalie wird es bei der Videokonferenz gehen: Eurogruppenchef Mario Centeno gibt sein Amt ab und wird offiziell um Bewerbungen um seine Nachfolge bitten. Sein Mandat endet am 13. Juli. Die Wahl soll voraussichtlich kurz vorher stattfinden.