Deutsche Märkte geschlossen

Euro Sun Mining Inc.: Euro Sun schließt früher angekündigte Privatplatzierung

DGAP-News: Euro Sun Mining Inc. / Schlagwort(e): Finanzierung
30.01.2020 / 17:23
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Euro Sun schließt früher angekündigte Privatplatzierung

NICHT ZUR VERTEILUNG AN US-NACHRICHTENAGENTUREN ODER ZUR VERBREITUNG IN DEN USA

TORONTO, 30. Januar 2020 - Euro Sun Mining Inc. (TSX: ESM) ("Euro Sun" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen seine früher bekannt gegebene nicht brokergeführte Privatplatzierung von Stammaktien (das "Emissionsangebot") für einen Gesamtbruttoerlös von 3.300.000 CAD abgeschlossen hat. Nach Abschluss des Emissionsangebots gab das Unternehmen 11.379.310 Aktien des Unternehmens zu einem Preis von 0,29 CAD je Aktie für einen Bruttoerlös von 3.300.000 CAD aus.

Euro Sun beabsichtigt, den Erlös des Emissionsangebots für die Weiterentwicklung ihres Projekts Rovina Valley und für allgemeine Unternehmenszwecke zu verwenden.

Die im Rahmen des Angebots ausgegebenen Stammaktien unterliegen einer Haltefrist, die am 30. Mai 2020 abläuft.

Die Wertpapiere, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung ("US Securities Act") oder den geltenden Wertpapiergesetzen eines Staates der USA registriert und dürfen nicht in den USA oder an oder für Rechnung oder Nutzen von US - Personen (wie in Regulation S des US Securities Act definiert) oder Personen in den USA angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie wurden gemäß dem US Securities Act oder sonstiger zutreffender Wertpapiergesetze der USA registriert oder es liegt eine Freistellung von solchen Registrierungsanforderungen vor. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf dieser Wertpapiere innerhalb einer Rechtsprechung, einschließlich der USA, dar.

Unternehmensupdate

Der Fokus des Unternehmens für 2020 liegt weiterhin auf dem erfolgreichen Abschluss unserer drei Hauptinitiativen. Auf Projektebene arbeiten wir an unserem Urbanisierungszertifikat, das in zwei Teile unterteilt ist. Der erste Teil ist unsere Umweltverträglichkeitsprüfung (EIA, Environmental Impact Assessment) und der zweite Teil ist unser geänderter Flächennutzungsplan.

Wie bereits in einer früheren Pressemitteilung angekündigt, haben wir das internationale Umweltberatungsunternehmen ERM über seine Niederlassungen in Rumänien beauftragt, für das Projekt den EIA-Prozess und im Rahmen unseres Urbanisierungszertifikats öffentliche Anhörungen durchzuführen. Darüber hinaus werden wir das Urbanisierungszertifikat für die Projektplanung bis zum Abschluss der laufenden Vermessungsarbeiten und Katasterregistrierung avancieren, während wir für die aktuelle Projektgrundfläche mit den Bezirksbehörden den erforderlichen geänderter Flächennutzungsplan ausarbeiten.

Im Jahr 2019 investierte das Management viel Zeit und Mühe, um die Parameter des Projekts in Vorbereitung auf unsere Machbarkeitsstudie zu optimieren. Wir haben zahlreiche Kompromissstudien durchgeführt, die sich auf die Optimierung des Projekts konzentrierten, ohne das für das Projekt erforderliche Anfangskapital zu erhöhen. Die Machbarkeitsstudie wird sich jetzt auf die sequenzielle Einbeziehung des Rovina-Tagebaus in den Colnic-Tagebau konzentrieren. Wir erwarten jetzt ein viel größeres Projekt als das in der wirtschaftlichen Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment, "PEA") von 2019 beschriebene Projekt. Aufgrund einer längeren Lebensdauer der Mine wird die Gold- und Kupferproduktion höher sein. Unser abgestuftes Konzept für den Abbaubetrieb auf dem Projekt unter Einbeziehung von Colnic und Rovina wird die Wirtschaftlichkeit des Projekts maximieren, während die Lagerstätte Ciresata, die zu einem späteren Zeitpunkt entwickelt wird, noch ein gewaltiges Potenzial bietet.

Das Unternehmen kehrte gerade von der Vancouver Resource Investment Conference zurück, auf der wir vielen neuen Investoren unser herausragendes Projekt vorgestellt haben. Euro Sun wurde auch eingeladen, sich auf der 29. BMO Global Metals and Mining Conference vorzustellen, die vom 23. bis 26. Februar in Hollywood, Florida, stattfindet. Dies ist eine der bedeutendsten globalen Bergbaukonferenzen. Eine Teilnahme daran erfolgt nur auf Einladung.

Wir möchten auch bekannt geben, dass Stan Bharti mit sofortiger Wirkung aus dem Board of Directors ausgeschieden ist.

Über Euro Sun Mining Inc.

Euro Sun ist ein an der Toronto Stock Exchange notiertes Bergbauunternehmen mit Fokus auf die Exploration und Entwicklung seines sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindlichen Gold- und Kupferprojekts Rovina Valley im westlichen Zentral-Rumänien. Das Projekt beherbergt die zweitgrößte Goldlagerstätte Europas.

Weitere Informationen:

Für weitere Informationen über Euro Sun Mining oder den Inhalt dieser Pressemitteilung kontaktieren Sie bitte die Investor Relations unter info@eurosunmining.com.

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



30.01.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this