Deutsche Märkte geschlossen

Euro an Silvester wenig verändert

·Lesedauer: 1 Min.

Der Euro hat in diesem Jahr deutlich zugelegt. Unter anderem das von den EU-Staaten beschlossene Konjunkturpaket stärkt das Vertrauen in die Währung.

Der Euro hat sich an Silvester wenig verändert. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Donnerstagmorgen mit 1,2303 US-Dollar gehandelt. Sie notierte damit ungefähr auf dem Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,2281 (Dienstag: 1,2259) Dollar festgesetzt.

Dem Euro fehlte es zunächst an Impulsen. Am letzten Handelstag des Jahres werden in der Eurozone keine wichtigen Konjunkturdaten veröffentlicht. In den USA stehen am Nachmittag die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auf dem Programm.

Der Euro hat in diesem Jahr deutlich zugelegt. So war der Kurs am Mittwoch erstmals seit April 2018 über 1,23 Dollar gestiegen. Im März war der Euro in der ersten Welle der Corona-Pandemie noch bis auf 1,06 Dollar gefallen. Unter anderem das von den EU-Staaten beschlossene Konjunkturpaket stärkte jedoch das Vertrauen in den Euro. Dies schaffte die Voraussetzung für den Kursanstieg in diesem Jahr.

Zudem machte die US-Notenbank deutlich, dass sie die Inflation nicht mehr so entschlossen wie bisher bekämpfen will. Dies schwächte den Dollar, der in diesem Jahr zu allen wichtigen Währungen nachgab.