Werbung
Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 24 Minute
  • DAX

    18.532,54
    +125,47 (+0,68%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.915,48
    +18,04 (+0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    40.481,82
    +66,38 (+0,16%)
     
  • Gold

    2.401,70
    +7,00 (+0,29%)
     
  • EUR/USD

    1,0857
    -0,0037 (-0,34%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.967,39
    -926,18 (-1,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.364,67
    -20,59 (-1,49%)
     
  • Öl (Brent)

    79,95
    +0,17 (+0,21%)
     
  • MDAX

    25.267,59
    -150,69 (-0,59%)
     
  • TecDAX

    3.343,57
    +22,45 (+0,68%)
     
  • SDAX

    14.261,21
    -249,37 (-1,72%)
     
  • Nikkei 225

    39.594,39
    -4,61 (-0,01%)
     
  • FTSE 100

    8.158,29
    -40,49 (-0,49%)
     
  • CAC 40

    7.594,15
    -27,87 (-0,37%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.054,88
    +47,31 (+0,26%)
     

EU verurteilt russischen Angriff auf Marktplatz in Ukraine scharf

BRÜSSEL (dpa-AFX) -Die EU hat die jüngsten russischen Angriffe auf die Zivilbevölkerung in der Ukraine und die zivile Infrastruktur scharf verurteilt. Zudem fordere sie Russland auf, seine unmenschliche und illegale Aggression unverzüglich einzustellen, sagte ein Sprecher des EU-Außenbeauftragten Josep Borrell am Mittwoch in Brüssel. "Vorsätzliche Angriffe auf Zivilisten sind Kriegsverbrechen. Alle Befehlshaber, Täter und Komplizen dieser Gräueltaten werden zur Rechenschaft gezogen werden."

Bei einem russischen Luftangriff auf einen Markt in der ostukrainischen Stadt Kostjantyniwka am Mittwoch wurden offiziellen Angaben zufolge mindestens 16 Menschen getötet. Es war einer der verheerendsten Angriffe seit Wochen. Russland betont stets, es greife nur militärische Ziele an.

Verstärkte russische Angriffe auf wichtige Einrichtungen für den Export ukrainischen Getreides zeigten zudem zum einen, dass Russland mit seinem illegalen Angriffskrieg gegen die Ukraine die weltweite Krise der Ernährungssicherheit verschärft, so der Sprecher. Daneben betreibe Moskau seine wirtschaftliche Gewinnmaximierung auf Kosten der Ukraine und bringe dabei Millionen von besonders schutzbedürftigen Menschen auf der ganzen Welt vorsätzlich in Gefahr bringt.