Suchen Sie eine neue Position?

EU-Parlamentspräsident Schulz glaubt an Erhalt des VW-Gesetzes

Hannover (dapd). Der EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) rechnet nicht mit einer Abschaffung des VW-Gesetzes. Die Europäische Union sei schließlich verpflichtet, die spezifischen Besonderheiten ihrer Mitgliedsstaaten zu berücksichtigen, sagte Schulz am Mittwoch in Hannover. "Ich habe kein Verständnis für eine Kommission, die jetzt den dritten Kommissar dabei verschleißt, gegen das VW-Gesetz vorzugehen", fügte der SPD-Politiker hinzu. Er wage aber die Prognose, dass "es auch weiteren Kommissaren nicht gelingen wird, dieses Gesetz zu Fall zu bringen".

Schulz war am Mittwoch mit dem neuen niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) zu einem Gespräch zusammengekommen. Weil äußerte ebenfalls Unverständnis für das Vorgehen der EU-Kommission. "Dass sich die EU-Kommission derzeit nicht primär um notleidende Automobilbauer, sondern um den erfolgreichsten Automobilbauer kümmert und zwar so, dass die Grundlagen der Arbeit infrage gestellt werden, das ist nicht zu verstehen", sagte er.

Die EU-Kommission hatte im Februar 2012 Klage gegen das VW-Gesetz beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) eingereicht. Das Gesetz sichert dem Land Niedersachsen eine Sperrminorität bei dem Konzern.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Gar nicht gut: Lidl misslingt Neuerfindung mit Image-Spot The Rise and Fall - Di., 3. Mär 2015 13:06 MEZ

    Erstaunlicher Werbe-Clip vom Discount-Riesen: Wer den neuen Image-Spot von Lidl betrachtet, der gerade viral geht, traut seinen Augen nicht – bis auf den Abspann mit Logo haben die 90 Sekunden nichts mit dem deutschen Discounter zu tun. Die Werbebranche versteht den Einzelhandelsriesen nicht: Was will uns Lidl eigentlich …

  • In dichtem Schneefall ist ein Flugzeug in New York von der Landebahn abgekommen. Verletzt wurde niemand, als die MD-88 durch einen Zaun des LaGuardia-Flughafens rutschte. An Bord des aus Atlanta kommenden Delta-Fluges waren 125 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder.

  • Frau muss nach Bewerbungsgespräch Getränk zahlen Yahoo Finanzen - Do., 5. Mär 2015 12:54 MEZ

    Eine junge Frau bewarb sich für einen Job in der Gastronomie. Das Getränk, das ihr während des Bewerbungsgesprächs angeboten wurde, musste sie anschließend zahlen.

  • Der kalifornische Techniker Ryan Graves war Angestellter bei der US-Firma General Electrics Healthcare (GE), als er bei Twitter ein Jobangebot für ein bis dahin unbekanntes Startup sah. Gesucht wurde ein Entwickler, versprochen wurde ein hohes Gehalt.

  • 5 Fehler beim Verfassen eines eigenhändigen Testaments
    5 Fehler beim Verfassen eines eigenhändigen Testaments

    Es gibt in aller Regel zwei Möglichkeiten, einen letzten Willen zu verfassen: Entweder macht das ein Notar. Oder man macht es selbst. Bei der günstigeren Variante zu Hause gibt es aber ein paar Punkte ...

 
  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »