Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.433,62
    -211,09 (-0,79%)
     
  • Dow Jones 30

    29.546,16
    -364,21 (-1,22%)
     
  • BTC-EUR

    16.096,24
    +766,32 (+5,00%)
     
  • CMC Crypto 200

    378,15
    +13,55 (+3,72%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.197,29
    -8,56 (-0,07%)
     
  • S&P 500

    3.614,99
    -23,36 (-0,64%)
     

EU-Kommission stellt neue Konjunkturprognose vor

·Lesedauer: 1 Min.

BRÜSSEL (dpa-AFX) - EU-Wirtschaftskommissar Paolo Gentiloni stellt am Donnerstag (11.00 Uhr) die neue Konjunkturprognose für die Eurozone und für die Europäische Union als Ganzes vor. Wegen der Corona-Pandemie sind die Zahlen mit großen Unsicherheiten behaftet, wie Gentiloni zuletzt sagte.

Die Wirtschaft der Eurozone war im dritten Quartal im Vergleich zu den drei Monaten davor um 12,7 Prozent gewachsen, in der EU insgesamt waren es 12,1 Prozent. Allerdings war die Wirtschaftsleistung zuvor wegen der ersten Corona-Welle im zweiten Quartal eingebrochen: in der Eurozone um 11,8 Prozent, in der EU um 11,4 Prozent.

Nach diesem Auf und Ab versucht die EU-Kommission, die Erwartungen für das Gesamtjahr 2020 und für 2021 neu abzuschätzen. Im Juli hatte die Brüsseler Behörde prognostiziert, dass die Wirtschaftsleistung dieses Jahr in der Eurozone um 8,7 Prozent und in der EU insgesamt um 8,3 Prozent schrumpft. Die Prognose war düsterer als im Mai.