Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    37.869,51
    -1.285,34 (-3,28%)
     
  • Dow Jones 30

    40.121,61
    +267,74 (+0,67%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.769,35
    -917,81 (-1,51%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.306,82
    -31,36 (-2,34%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.342,44
    +0,03 (+0,00%)
     
  • S&P 500

    5.436,44
    +9,31 (+0,17%)
     

EU-Kommission plant Dialoge mit Industrie zu grüner Wirtschaft

STRASSBURG (dpa-AFX) -Im Zuge des Übergangs hin zu einer grünen Wirtschaft will die EU-Kommission noch in diesem Monat mit einer Serie von Energiewende-Dialogen mit der Industrie beginnen. "Wir werden die europäische Industrie weiter unterstützen - während des gesamten Übergangs", sagte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen bei ihrer jährlichen Rede zur Lage der EU am Mittwoch in Straßburg. "Kernziel wird es sein, jeden Sektor gezielt bei der Entwicklung seines Geschäftsmodells für die Dekarbonisierung der Industrie zu unterstützen." Die Transformation sei für die künftige Wettbewerbsfähigkeit Europas entscheidend, zudem gehe es auch um Arbeitsplätze.

Mit dem Green Deal ("Grüner Deal") will die EU bis 2050 klimaneutral werden. Die Strategie umfasst Maßnahmen in verschiedenen Bereichen wie Energie, Verkehr, Industrie und Landwirtschaft. Nachdem in den vergangenen Monaten ein Großteil der geplanten Klimagesetze bereits auf den Weg gebracht wurde, geht es nun vor allem um die Umsetzung.

"Mit unserer Industriestrategie schauen wir uns für jedes Ökosystem die Risiken und Bedürfnisse bei diesem Übergang an", sagte die deutsche Spitzenpolitikerin. "Wir müssen diese Arbeit zu Ende bringen. Und damit müssen wir einen Ansatz für jedes industrielle Ökosystem entwickeln."