Werbung
Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 13 Minuten
  • DAX

    18.557,70
    +150,63 (+0,82%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.863,71
    -53,09 (-1,08%)
     
  • Dow Jones 30

    40.358,09
    -57,35 (-0,14%)
     
  • Gold

    2.417,90
    +10,60 (+0,44%)
     
  • EUR/USD

    1,0854
    -0,0004 (-0,03%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.826,45
    -555,29 (-0,90%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.359,67
    -6,22 (-0,46%)
     
  • Öl (Brent)

    77,18
    +0,22 (+0,29%)
     
  • MDAX

    25.184,05
    -114,42 (-0,45%)
     
  • TecDAX

    3.325,14
    -18,66 (-0,56%)
     
  • SDAX

    14.249,73
    -40,97 (-0,29%)
     
  • Nikkei 225

    39.154,85
    -439,54 (-1,11%)
     
  • FTSE 100

    8.115,35
    -52,02 (-0,64%)
     
  • CAC 40

    7.492,01
    -106,62 (-1,40%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.997,35
    -10,22 (-0,06%)
     

EU-Kommission legt Sommerprognose für die Wirtschaft vor

BRÜSSEL (dpa-AFX) -Die EU-Kommission stellt an diesem Montag (11.00 Uhr) in Brüssel ihre Sommer-Konjunkturprognose vor. Zuletzt ging die Brüsseler Behörde davon aus, dass sich die Wirtschaft der EU sowie der Euro-Länder in diesem Jahr besser entwickeln wird als zunächst erwartet.

So wurde die EU-Wachstumsprognose im Mai von 0,8 Prozent auf 1,0 Prozent erhöht. Für das kommende Jahr rechnete die Kommission mit 1,7 Prozent Wachstum. Für die Staaten der Eurozone ging die Brüsseler Behörde von einem Wachstum von 1,1 Prozent in diesem und 1,6 Prozent im nächsten Jahr aus.

Bei der Inflation im Euroraum rechnete die Kommission in ihrer Frühjahrsprognose mit 5,8 Prozent in diesem Jahr - etwas mehr als zuvor erwartet worden war (5,6 Prozent). Für 2024 ging die Brüsseler Behörde zuletzt von einer Teuerung von 2,8 Prozent im Euroraum aus. Für die gesamte EU rechnete die Kommission im Mai mit einer durchschnittlichen Teuerung von 6,7 Prozent dieses Jahr und 3,1 Prozent im nächsten Jahr.