Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 49 Minute
  • Nikkei 225

    28.251,37
    +282,38 (+1,01%)
     
  • Dow Jones 30

    34.589,77
    +737,24 (+2,18%)
     
  • BTC-EUR

    16.389,29
    +119,13 (+0,73%)
     
  • CMC Crypto 200

    405,36
    +4,66 (+1,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.468,00
    +484,22 (+4,41%)
     
  • S&P 500

    4.080,11
    +122,48 (+3,09%)
     

EU Automarkt holt bei Pkw-Neuzulassungen ein weiteres Stück auf

BRÜSSEL (dpa-AFX) -Der Automarkt in der EU hat trotz Zuwächsen im Oktober seinen Rückstand aus dem bisherigen Jahresverlauf noch nicht aufgeholt. Im Vergleich zum Vorjahresmonat legten die Neuzulassungen zwar um 12,2 Prozent auf 745 855 Fahrzeuge zu, wie der europäische Herstellerverband Acea am Donnerstag in Brüssel mitteilte. Dennoch lag die Zahl der Anmeldungen in den ersten zehn Monaten mit insgesamt gut 7,5 Millionen Autos noch um 8,1 Prozent unter dem Vorjahreswert. Vor einem Jahr hatte der Mangel an Elektronikchips die Autoproduktion allerdings deutlich eingeschränkt.

In den wichtigsten Märkten Deutschland (plus 16,8 Prozent), Italien (plus 14,6 Prozent), Spanien (plus 11,7 Prozent) und Frankreich (plus 5,5 Prozent) gab es im Oktober durchweg Zuwächse.

Deutlich aufwärts ging es für Fahrzeuge aus dem VW-Konzern DE0007664039 mit fast 40 Prozent mehr neu zugelassenen Autos als ein Jahr zuvor. Von den Marken des Konzerns setzte einzig Porsche DE000PAG9113 weniger ab. BMW DE0005190003 kam auf ein Plus von knapp sechs Prozent, Mercedes-Benz DE0007100000 verbuchte einen Rückgang um gut drei Prozent. Die Opel-Mutter Stellantis NL00150001Q9 setzt knapp zwei Prozent weniger Fahrzeuge ab als im Vorjahreszeitraum.