Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 36 Minuten

Bei der Etsy-Aktie gibt es starkes Wachstum zum Value-Preis

Nicholas Rossolillo

Bis zum letzten Jahr war Etsy (WKN: A14P98) eine dieser heißen Aktien, die ich jahrelang beobachtet hatte, von denen ich mich aber fernhielt. Die E-Commerce-Plattform für Kunsthandwerk und handgefertigte Waren ist in den letzten drei Jahren um über 350 % gestiegen. Das Jahr 2019 stellte sich jedoch als eine schwierige Phase für die Aktie dar. Nachdem ich beobachtet hatte, wie sie einen Großteil ihrer Gewinne wieder abgab, als die Investoren ihre Zukunftserwartungen zurückschraubten, beschloss ich, zu Beginn des neuen Jahres endlich den Abzug zu drücken.

Ich bin bisher froh, dass ich eingestiegen bin, und angesichts der Aussichten für das Jahr 2020 sehen die Aktien für mich immer noch nach einem vernünftigen Investment aus. Da der Rückenwind für die E-Commerce-Branche noch immer stark bläst, bleibt die Etsy-Aktie für mich ein Kauf.

Das Wichtigste des großartigen letzten Geschäftsjahres

Als CEO Josh Silverman 2017 die Zügel bei Etsy übernahm, war es sein Ziel, das Unternehmen zu vereinfachen, indem er sich auf „die wenigen Dinge konzentrierte, die für Käufer und Verkäufer die größte Wirkung erzielen können“. Im Sommer 2018 bedeutete dies eine Erhöhung der Gebühren für die Verkäufer (mit 5 % ist sie immer noch weitaus geringer als die der Konkurrenz), sodass das Unternehmen in die Verbesserung des Benutzererlebnisses investieren konnte (wie zum Beispiel kostenloser Versand für Käufer und Etsy-Werbung für Verkäufer), seine Backoffice-Tätigkeiten in die Cloud verlagern und neue Werbung einführen konnte, um mehr Datenverkehr auf die Website zu lenken (wie etwa die TV-Kampagne zur Urlaubssaison 2019).

Als Ergebnis der Änderungen legten Silverman und das Führungsteam im Frühjahr 2019 einen Plan vor, um den Bruttowarenwert, der auf seiner Plattform verkauft wird, in den nächsten fünf Jahren jährlich um 16 bis 20 % zu steigern und bei den Einnahmen jedes Jahr diesen Wert noch zu übertreffen. So weit, so gut. Der Wert der verkauften Waren ist 2019 um 20 % gestiegen (ohne Berücksichtigung der Online-Musikgeräte-Website Reverb).

In Millionen USD Geschäftsjahr 2019 Geschäftsjahr 2018 Veränderung
Erlöse 818 604 36 %
Betriebskosten 459 338 36 %
Gewinn je Aktie 0,76 USD 0,61 USD 25 %
Bereinigter Betriebsgewinn vor Abschreibungen 186 140 34 %

Datenquelle: Etsy

Bemerkenswert sind auch die hohen Gewinnspannen von Etsy, insbesondere angesichts der Tatsache, dass es sich um ein Unternehmen im Wachstumsmodus handelt. Silverman erwähnte eine bereinigte EBITDA-Rendite bezogen auf den Umsatz von fast 23 % bei der Investorenkonferenz und zitierte die 40er-Regel – ein Maß, das von einigen Investoren in wachstumsstarken Unternehmen mit dünnen Gewinnspannen verwendet wird. Wenn die Umsatzwachstumsrate einer Aktie zuzüglich der Gewinnmarge (oder abzüglich, wenn die Gewinnmarge für ein mit Verlust arbeitendes Unternehmen negativ ist) 40 übersteigt, handelt es sich um einen Kauf. Bei Etsi kommt dabei ein Wert von 59 für das Jahr 2019 heraus – 36 % Umsatzwachstum plus 23 % EBITDA-Umsatzrendite – das spricht für die Zukunft des Unternehmens.

Eine vernünftige Bewertung, wenn du auf die Zukunftschancen vertraust

Für eine traditionellere Bewertung der Aktie sollten wir jedoch den freien Cashflow (das, was nach Zahlung der Betriebs- und Kapitalkosten übrig bleibt) verwenden. Basierend auf den 190 Mio. US-Dollar an freien Barmitteln, die Etsy im letzten Jahr erwirtschaftet hat, werden Aktien derzeit zum Faktor 36 gehandelt. Nicht billig, aber angesichts des angestrebten Wachstums, das das Management anstrebt, wohl angemessen.

Und in dieser Hinsicht sieht es so aus, als ob auch das Jahr 2020 erneut liefern wird. Der Bruttowarenwert wird voraussichtlich um 25 bis 28 % und der Umsatz um 27 bis 30 % wachsen (was erstmals einen Jahresumsatz von 1 Milliarde US-Dollar bedeuten würde). Das Management geht auch von einer bereinigten EBITDA-Marge zwischen 21 und 22 % aus. Die Aktien werden derzeit zur Mitte der Prognose für das 30-Fache des bereinigten EBITDA gehandelt (basierend auf einem Ausblick von 220 bis 235 Mio. US-Dollar).

Vereinfacht gesagt, sieht Etsy fast wie ein Schnäppchen aus, unter der Voraussetzung, dass es sein derzeitiges Expansionstempo beibehalten kann. Es ist nicht die perfekte Aktie für alle, da sie angesichts der optisch trotzdem teuer wirkenden Bewertung wahrscheinlich weiterhin volatil sein wird. Aber für diejenigen, die wegen des langfristigen Potenzials, das das Management skizziert hat, ein Engagement erwägen, könnte dieses E-Commerce-Unternehmen eine Kaufgelegenheit darstellen.

The post Bei der Etsy-Aktie gibt es starkes Wachstum zum Value-Preis appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Nicholas Rossolillo auf Englisch verfasst und am 01.03.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Nicholas Rossolillo besitzt Aktien von Etsy. The Motley Fool besitzt Aktien von Etsy und empfiehlt sie.

Motley Fool Deutschland 2020