Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 33 Minuten
  • DAX

    15.667,63
    +160,89 (+1,04%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.199,11
    +48,92 (+1,18%)
     
  • Dow Jones 30

    34.258,32
    +338,48 (+1,00%)
     
  • Gold

    1.768,20
    -10,60 (-0,60%)
     
  • EUR/USD

    1,1729
    +0,0033 (+0,28%)
     
  • BTC-EUR

    37.481,05
    +1.096,11 (+3,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.104,95
    +64,47 (+6,20%)
     
  • Öl (Brent)

    72,28
    +0,05 (+0,07%)
     
  • MDAX

    35.592,40
    +385,97 (+1,10%)
     
  • TecDAX

    3.950,70
    +54,54 (+1,40%)
     
  • SDAX

    17.049,26
    +251,19 (+1,50%)
     
  • Nikkei 225

    29.639,40
    -200,31 (-0,67%)
     
  • FTSE 100

    7.118,62
    +35,25 (+0,50%)
     
  • CAC 40

    6.706,83
    +69,83 (+1,05%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.896,85
    +150,45 (+1,02%)
     

Kann die Etsy-Aktie die Erwartungen für das dritte Quartal schlagen?

·Lesedauer: 2 Min.

Die Etsy-Aktie (WKN: A14P98) hat die Investoren zuletzt enttäuscht, obwohl die Aktienkursentwicklung wieder etwas optimistischer stimmt. Im Endeffekt bleibt es für das zweite Vierteljahr jedoch lediglich bei einem Umsatzwachstum in Höhe von ca. 23 % im Jahresvergleich. Damit ist ein dynamischer Teil der Wachstumsgeschichte zu einem kurzfristigen Ende gekommen.

Potenzial ist bei der Etsy-Aktie jedoch noch vorhanden. Auch weil das Management mit der House-of-Brands-Strategie anorganisch den Wachstumsturbo wieder zünden könnte. Sowie natürlich mit Blick auf die Gesamtmarktprognose von 1,7 Billionen US-Dollar.

Könnte die Etsy-Aktie womöglich schon im dritten Quartal die Wachstumserwartungen übertreffen? Eine interessante Frage. Riskieren wir heute einen Blick auf eine interessante Perspektive, die das besagt. Aber auch auf eine insgesamt niedrige Messlatte für dieses Ziel.

Etsy-Aktie und das dritte Quartal

Falls dir das nicht klar sein sollte: Die Etsy-Aktie befindet sich inzwischen inmitten des dritten Quartals. Genauer gesagt haben wir in diesem Vierteljahr eigentlich lediglich noch einen Monat Pi mal Daumen. Das heißt, es könnte Daten geben, die relevant sind.

So wie beispielsweise die aus dem Hause YupitData, die sich das Volumen auf der Plattform angesehen haben. Gemäß einer Einschätzung dieser Analyse-Plattform könnte die Etsy-Aktie die Erwartungen für das dritte Quartal schlagen. Zumindest mit Blick auf das Gross Merchandise Volume. Eine Kennzahl, die natürlich auch für die Umsätze relevant sein könnte.

Aber was genau dürfte das bedeuten? Im dritten Quartal rechnet das Management des E-Commerce-Akteurs jedenfalls mit einem Gross Merchandise Volume in Höhe von 12,5 % für das dritte Vierteljahr. Ohne Zweifel: Das ist alles andere als viel.

Im Endeffekt handelt es sich dabei natürlich um einen Wert, den die Etsy-Aktie toppen könnte. Möglicherweise sogar sollte, um zu zeigen, dass man wieder zurück in der Wachstumsspur ist. Allerdings könnte das vierte Quartal mit dem Vorweihnachtsquartal ein wichtigerer Zeitraum sein, um zu überprüfen, wie stark diese Wachstumsgeschichte inzwischen ist.

Es wäre ein richtiger Schritt

Wenn die Etsy-Aktie ihre Prognose für das dritte Quartal wirklich toppen könnte, wäre das natürlich ein wichtiger Schritt. Allerdings keiner, den man als Foolisher Investor überbewerten sollte. Wie gesagt: Die Messlatte ist eigentlich vergleichsweise niedrig und das ist in diesem Kontext ebenfalls eine wichtige Erkenntnis.

Einzelne Quartale mit einem moderaten Wachstum oder auch Stagnation könnten der Investitionsthese wenig anhaben. Das sollte jedoch nicht der Anspruch sein. Ein deutlich zweistelliges Wachstum könnte inzwischen wichtiger sein. Auch um die Bewertung seit dem jüngsten Kursplus zu rechtfertigen. Mal sehen, ob das dritte Quartal hier womöglich bereits liefern kann.

Der Artikel Kann die Etsy-Aktie die Erwartungen für das dritte Quartal schlagen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Etsy. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Etsy.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.