Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 36 Minuten

Etsy-Aktie bei 75,01 Euro auf Rekordhoch: 3 Gründe, warum dich die Aktie jetzt noch reich machen kann!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Die Aktie von Etsy (WKN: A14P98) hat in diesen Tagen etwas geschafft, das wohl wenige Investoren glauben können: Bei einem Kursniveau von 75,01 Euro (11.05.2020, maßgeblich für alle Kurse) haben die Anteilsscheine jetzt auf Schlusskursbasis ein neues Rekordhoch erzielt. Nachdem die Aktien in Corona-Crash-Zeiten zwischenzeitlich auf bis zu 30,01 Euro korrigierten, entspricht das einem Kursplus von über 150 %.

Wer diese starke Performance womöglich verpasst hat, wird sich etwas grämen. Allerdings besteht dazu vielleicht wenig Anlass. Denn noch immer könnten die Anteilsscheine welche sein, die dich langfristig reich machen können. Lass uns heute einen Foolishen Blick darauf werfen, welche Aspekte hierfür wichtig sein dürften.

1. Die „günstige“ Bewertung

Ist die Aktie von Etsy noch günstig? Gemessen an vielen fundamentalen Kennzahlen und einem klassischen Value-Ansatz mit Sicherheit nicht. Auf Basis der letzten Quartalszahlen und einem Jahresumsatz von ca. 1 Mrd. US-Dollar wird die Aktie derzeit mit dem 9,5-Fachen der Umsätze bewertet. Zugegeben, das hat den Charme einer grundlegenden Wachstumsgeschichte und Etsy wird mittel- bis langfristig operativ zeigen müssen, dass diese Vorschusslorbeeren gerechtfertigt sind.

Aber dennoch: Eine Kennzahl sollte Investoren zu denken geben. Die Marktkapitalisierung beträgt im Moment nämlich lediglich 9,5 Mrd. US-Dollar, was für einen international agierenden E-Commerce-Akteur, selbst in einer Nische im Self-und-Handmade-Waren-Segment, noch immer klein sein könnte. Etsy kann noch lange wachsen und auf kleinerer Basis starke Renditen für Investoren generieren.

2. Die Serviceumsätze fangen gerade erst an

Woher das starke Wachstum kommen könnte, scheint generell natürlich klar zu sein. Die Plattform ist dabei, sich zu entwickeln. Allerdings sind es derzeit speziellere Umsätze, die für eine stärkere Dynamik sorgen könnten: die Serviceumsätze.

Hinter dieser Zahl verbergen sich im Endeffekt Sonderleistungen. Beispielsweise bessere Werbung oder das prominentere Platzieren von Anzeigen, wo auch immer. Eine Kennzahl, die im letzten Quartal förmlich explodiert ist.

Im Vergleich zum Vorjahr betrug das Wachstum hier nämlich 71,1 %, wobei die Serviceumsätze inzwischen bereits 72 Mio. US-Dollar innerhalb eines Quartals ausmachen. Das könnte für die kommenden Quartale entsprechend ein margenstarker Wachstumstreiber werden.

Gleichzeitig spricht diese Kennzahl dafür, dass die Etsy-Plattform womöglich immer stärker wird, auch von der Konkurrenz der Händler untereinander. Erstarkende Serviceumsätze, um sich selbst als Händler zu profilieren, könnten daher eine Win-win-Situation für Etsy und den jeweiligen Händler sein. Und in Zeiten eines größeren Wettbewerbs womöglich verstärkt gefragt.

3. Etsy wächst in vielerlei Hinsicht

Ein weiterer Grund, warum es noch nicht zu spät ist für diese Wachstumsgeschichte, hängt außerdem mit dem Wachstum aus vielen Kanälen zusammen. Etsy besitzt schließlich nicht bloß seine Serviceumsätze und seine Marktplatzerlöse. Nein, das Unternehmen verfolgt mehrere Strategien.

Auch durch Übernahmen wie von Reverb beispielsweise könnte das Wachstum weiter angekurbelt werden. Der Etsy-Marktplatz könnte erst der Anfang sein. Womöglich entsteht hier langfristig ein Konglomerat verschiedener kleiner und persönlicher Marktplätze, die zum Etsy-Kosmos passen.

Gleichzeitig verfolgt das Management eine langfristig angelegte Strategie, bei der ein menschlicher E-Commerce im Vordergrund steht. Das kann zwar kurzfristig zu operativen Einbußen führen, stärkt jedoch die Loyalität von Kunden und Händlern und vergrößert den Netzwerkeffekt rein qualitativ. Sowie langfristig den Wettbewerbsvorteil von Etsy.

Etsy könnte sich daher langfristig zu einer ersten, besonders gefragten Anlaufstelle für ein Self-und-Handmade-Händler- und -Verkäufernetzwerk entwickeln. Und das auf globaler Ebene. Eine Perspektive, die womöglich noch nicht eingepreist ist.

150 % verpasst? Weiter geht’s!

Wie gesagt: Die Aktie von Etsy hat in den letzten Wochen und Monaten eine starke Performance hingelegt und notiert jetzt sogar auf Rekordhoch. Allerdings könnte es noch nicht zu spät sein, um auf diesen wachstumsstarken Zug aufzuspringen. Die Erfolgsgeschichte steht womöglich gerade erst am Anfang, ein näherer Blick könnte jedenfalls nicht schaden.

The post Etsy-Aktie bei 75,01 Euro auf Rekordhoch: 3 Gründe, warum dich die Aktie jetzt noch reich machen kann! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Etsy. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Etsy.

Motley Fool Deutschland 2020