Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 1 Minuten
  • DAX

    15.340,69
    +208,63 (+1,38%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.096,55
    +52,92 (+1,31%)
     
  • Dow Jones 30

    33.970,47
    -614,41 (-1,78%)
     
  • Gold

    1.761,50
    -2,30 (-0,13%)
     
  • EUR/USD

    1,1732
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    36.720,98
    -1.922,87 (-4,98%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.080,38
    -54,00 (-4,76%)
     
  • Öl (Brent)

    71,55
    +1,26 (+1,79%)
     
  • MDAX

    35.195,22
    +395,63 (+1,14%)
     
  • TecDAX

    3.871,84
    +43,77 (+1,14%)
     
  • SDAX

    16.709,77
    +171,85 (+1,04%)
     
  • Nikkei 225

    29.839,71
    -660,34 (-2,17%)
     
  • FTSE 100

    6.980,29
    +76,38 (+1,11%)
     
  • CAC 40

    6.548,24
    +92,43 (+1,43%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.713,90
    -330,06 (-2,19%)
     

Etsy-Aktie: +13,4 % seit Quartalszahlen-Tief – Schock verdaut?

·Lesedauer: 3 Min.

Die Etsy-Aktie (WKN: A14P98) konnte seit dem Quartalszahlen-Tief um 13,4 % zulegen. Immerhin kletterten die Anteilsscheine von ca. 178,36 US-Dollar auf 202,28 US-Dollar. Eine wirklich solide Kursperformance. Wobei die Aktie auch im Vorfeld und insbesondere nach den Quartalszahlen signifikant eingebüßt hat.

Ist der Schock nach den durchwachsenen Quartalszahlen bei der Etsy-Aktie jetzt verdaut? Möglicherweise. Es gibt schließlich auch einige Dinge, auf die man sich lieber konzentrieren sollte. Die fundamentale Bewertung und die neue „House of Brands“-Strategie sind meine zwei Faktoren, die ich heute etwas näher thematisieren möchte.

Etsy-Aktie: Ab jetzt House of Brands

Das Management der Etsy-Aktie ist zuletzt sehr umtriebig gewesen, was Zukäufe angeht. In diesem Sommer standen dabei insbesondere die Zukäufe von Depop und von Elo7 im Fokus. Beides zwei potenziell starke, aber vor allem perspektivreiche Ziele, die langfristig orientiert insbesondere ein qualitatives Wachstum bringen können.

Etsy könnte mit Depop den Markt der Secondhand-Mode aufrollen. Hierbei handelt es sich um die zehntmeist besuchte Internetseite der Millennials im eigentlichen Kernmarkt. Eine starke Ausrichtung. Aber vor allem ein starker Wachstumsmarkt, den wir hier erkennen können. Millennials sind derzeit möglicherweise umtriebig, was Secondhand-Mode angeht, könnten jedoch für den gesamten Kosmos des E-Commerce-Akteurs längerfristig noch eine bedeutende Rolle spielen. Zumal, wie gesagt, Secondhand-Mode auch ein klarer Wachstumsmarkt sein kann.

Für die Etsy-Aktie spielt Elo7 jedoch möglicherweise eine andere, wichtigere Rolle. Das Top-Management des E-Commerce-Akteurs sprach im Kontext der Übernahme davon, dass es sich hierbei um das Etsy Brasiliens handeln würde. Entsprechend könnte das regionale Wachstum hier ein bedeutender Faktor sein.

Zukäufe können für die Etsy-Aktie daher ein wichtiges Merkmal sein. Anorganisches Wachstum dürfte für die Wachstumsgeschichte eine Möglichkeit sein, die Konzernumsätze und auch die Gross Merchandise Volumes wieder klettern zu lassen. Insofern ist das ein wichtiger Faktor, den wir bei der Wachstumsgeschichte in Zukunft berücksichtigen sollten.

Die fundamentale Bewertung im Blick

Selbst nach dem Kursplus von 13,4 % wirkt die Etsy-Aktie fundamental nicht gerade teuer auf mich. Die Marktkapitalisierung liegt derzeit bei 25,6 Mrd. US-Dollar. Ohne Zweifel ist das auch nicht gerade wenig. Für einen globalen E-Commerce-Akteur, der in einer 1,7 Billionen US-Dollar schweren Nische der Self- und Handmade-Waren (laut Management) jedoch führend sein möchte, ist das alles andere als zu groß.

Etsy konnte zuletzt ein Gross Merchandise Volume von 3,04 Mrd. US-Dollar ausweisen. Das wiederum zeigt, dass man am Gesamtmarkt möglicherweise erst an der Spitze des Möglichen kratzt. Gemessen an einem Quartalsumsatz in Höhe von 528,9 Mio. US-Dollar läge das Kurs-Umsatz-Verhältnis außerdem bei ca. 12,12. Ein günstiger Wert? Ja, zumindest, wenn sich das Umsatzwachstum wieder auf einen Wert von über 23,4 % beschleunigen kann. Das Wachstum im letzten Quartal ist hingegen wirklich eher schwach.

Die Etsy-Aktie hat jetzt jedenfalls zum Rebound angesetzt. Mit Blick auf die derzeitige Strategie und die fundamentale Bewertung könnte das erst der Anfang sein. Wichtig ist bloß, dass sich das operative Wachstum wieder beschleunigt.

Der Artikel Etsy-Aktie: +13,4 % seit Quartalszahlen-Tief – Schock verdaut? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Etsy. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Etsy.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.