Deutsche Märkte geschlossen

Ethereum: Die verflixte Frage nach dem Wert

Hat Ethereum einen Wert? Das ist eine relativ komische Frage. Wir können sie recht einfach beantworten und sagen: Im Moment ist der Markt bereit, rund 200 Mrd. US-Dollar für die gesamte Kryptowährung hinzulegen. Wobei der Wert in letzter Zeit stark schwankte im volatilen Gesamtmarkt.

Aber was sollte der Wert dieses immateriellen Vermögensgegenstands sein? Wir können viele Dinge dafür berücksichtigen. Die Kosten, die mit dem Minen eines Token verbunden sind. Oder auch, was der innere Wert ist. Der innere Wert von was? Einer Währung? Einem Wertspeicher? Auch hier kommen wir schnell an unsere Grenzen oder zu verschiedenen Perspektiven.

Ethereum ist dabei keine Ausnahme, jede andere Kryptowährung hat das gleiche Problem. Um fair zu bleiben: Der Marktwert von Coca-Cola ist in Teilen auch etwas, das wir nicht greifen können. Trotzdem ist der Nutzen etwas anderes. Daran misst sich der eigentliche Wert, was jedoch wiederum schwierig zu bestimmen ist.

Was ist Ethereum wert…?!

Coca-Cola, um bei diesem Beispiel zu bleiben, können wir einen Marktwert zuschustern. Im Endeffekt ist es der Markenname, der auch auf Sprite, Fanta und weitere Getränke abstrahierbar ist, der zu einem führt: Die Konsumenten sind bereit, mehr Geld für die Produkte zu bezahlen. Grundsätzlich existieren ähnliche Konkurrenzprodukte, aber das Original ist ein Milliardengeschäft mit überaus hohen Margen.

Was ist nun also bei Ethereum los und wie können wir diesen Wert messen? Die Kryptowährung ist jedenfalls ein Basiselement für NFTs, sowie im DeFi-Bereich als auch bei Smart Contracts. Einen Vorteil sehen wir hier schon einmal: Es gibt solche praktischen Nutzungsmöglichkeiten für diesen digitalen Vermögensgegenstand. Aber wie groß ist der Markt und der globale Nutzen? Insbesondere bei einigen digitalen Vermögensgegenständen wie NFTs müssen wir sagen: Es kommt darauf an. Auch, in welcher Marktphase wir uns wohl gerade befinden.

Das Kernproblem bei der Bewertung von Ethereum ist für mich, dass ich zwar einen gewissen Nutzen als Referenz erkennen kann. Aber noch Schwierigkeiten habe, hier ein Marktpotenzial und einen Wert dieser Nutzungsmöglichkeiten zu definieren. Das macht es für mich zumindest nicht einfach, eine Summe aufzurufen. Auch ob sie bei über 200 Mrd. US-Dollar liegen soll. Schwierig, aber für mich nicht unmöglich.

Ein reales Problem

Um ehrlich zu sagen: Deshalb mag ich Aktien. Hier kann ich Marktpotenziale bewerten, profitable Unternehmen und auf Basis von deren Cashflows eine Schätzung treffen. Oder eben konkreter: Sie bewerten. Bei Ethereum und auch anderen Kryptowährungen sehe ich diese Chance eher nicht. Oder nur begrenzt. Trotzdem habe ich eine kleine Wette, weil ich überzeugt bin, dass insbesondere diese digitale Währung ein gewisses Potenzial beinhaltet.

Aber ob mein Gespür richtig ist, weiß ich erst in einigen Jahren. Die Frage nach dem Wert ist jedenfalls nicht so einfach.

Der Artikel Ethereum: Die verflixte Frage nach dem Wert ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Ethereum. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Ethereum.

Motley Fool Deutschland 2022