Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 41 Minuten
  • DAX

    15.209,87
    +39,89 (+0,26%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.097,76
    +17,61 (+0,43%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,72 (-0,17%)
     
  • Gold

    1.781,80
    -2,10 (-0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,1302
    -0,0015 (-0,14%)
     
  • BTC-EUR

    42.630,43
    -1.128,92 (-2,58%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.229,83
    -211,93 (-14,70%)
     
  • Öl (Brent)

    68,18
    +1,92 (+2,90%)
     
  • MDAX

    33.752,25
    +41,13 (+0,12%)
     
  • TecDAX

    3.752,02
    -7,00 (-0,19%)
     
  • SDAX

    15.980,50
    -74,21 (-0,46%)
     
  • Nikkei 225

    27.927,37
    -102,20 (-0,36%)
     
  • FTSE 100

    7.180,76
    +58,44 (+0,82%)
     
  • CAC 40

    6.807,02
    +41,50 (+0,61%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,83 (-1,92%)
     

Ethereum Kurs bricht ATH – erreicht Ethereum 6.000 USD?

·Lesedauer: 1 Min.
Ethereum Kurs droht Death Cross und setzt Abwärtstrend fort

BeInCrypto –

Der Ethereum Kurs bricht das bisherige Allzeithoch und steigt auf 4.460 USD. Steigt der Ethereum Kurs jetzt auf 6.000 USD?

Ethereum Kurs bricht Allzeithoch und steigt auf 4.460 USD Ethereum Preis Chart von Tradingview

Der ETH Kurs bricht das bisherige Allzeithoch und steigt auf 4.460 USD. Sollte der Ethereum Kurs dort abgewiesen werden, findet er zwischen 3.300 – 3.600 USD und zwischen 2.700 – 2.900 USD signifikante Unterstützung. Sollte das Preisniveau von 3.300 USD nicht untertroffen werden, bleibt der ETH Kurs stark bullisch. Aktuell könnte der Ethereum Kurs dennoch einen kurzfristigen Rücksetzer erleiden, ehe er seinen Aufwärtstrend fortsetzt.

Der Beitrag Ethereum Kurs bricht ATH - erreicht Ethereum 6.000 USD? erschien zuerst auf BeInCrypto Treten Sie unserer Telegrammgruppe bei und erhalten Sie Handelssignale, einen kostenlosen Handelskurs und tägliche Kommunikation mit Crypto-Fans!

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.