Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.795,85
    +101,34 (+0,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.776,81
    +19,76 (+0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    33.761,05
    +424,38 (+1,27%)
     
  • Gold

    1.818,90
    +11,70 (+0,65%)
     
  • EUR/USD

    1,0257
    -0,0068 (-0,66%)
     
  • BTC-EUR

    23.884,89
    +172,96 (+0,73%)
     
  • CMC Crypto 200

    574,64
    +3,36 (+0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    91,88
    -2,46 (-2,61%)
     
  • MDAX

    27.907,48
    +11,32 (+0,04%)
     
  • TecDAX

    3.192,17
    -1,93 (-0,06%)
     
  • SDAX

    13.229,37
    +32,71 (+0,25%)
     
  • Nikkei 225

    28.546,98
    +727,65 (+2,62%)
     
  • FTSE 100

    7.500,89
    +34,98 (+0,47%)
     
  • CAC 40

    6.553,86
    +9,19 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.047,19
    +267,27 (+2,09%)
     

Ethereum: Der große Schritt in Richtung Mainstream-Kryptowährung

Ethereum ist bereits eine Mainstream-Kryptowährung. Na klar, das digitale Asset liegt auf einem zweiten Platz hinter dem Bitcoin. Eine gewisse Größe ist alleine mit Blick auf die Marktkapitalisierung gegeben. Aber es gibt für mich einen bedeutenden Unterschied: Größe und Akzeptanz.

Derzeit macht Ethereum nicht nur bei der Größe einen gigantischen Schritt in diese Richtung. Lass uns das einmal etwas näher ansehen. Es geht primär um die Akzeptanz, nicht alleine um die Dimensionen. Foolishe Investoren, die an einem Buy-and-Hold-Ansatz interessiert sind, sollten einmal darüber nachdenken.

Ethereum: Mainstream-Kryptowährung?

Konkret ist es The Merge, der Ethereum hilft, in eine solche Richtung zu gehen. Wie ein US-amerikanischer Fool es unlängst zusammenfasste: Es ist der Schritt, der das Konzept des digitalen Konzepts verändert. Anstatt proof-of-work geht es zukünftig primär um proof-of-stake. Das bedeutet, dass es nicht nur ein „gerechteres“ Verfahren geben soll. Nein, sondern auch eines, das zukünftig energieeffizienter ist, was die Kosten des Minings verringern kann. Auch das kann die Akzeptanz fördern.

Aber es geht um mehr. Ethereum sollte durch The Merge insgesamt sicherer und günstiger werden. Sowie auch schneller und besser, wie ein US-Fool ebenfalls anführt. Das wiederum kann die Akzeptanz erhöhen. Schließlich soll die Kryptowährung auch in der Praxis weiterhin an Relevanz und Einsatzmöglichkeiten gewinnen.

Egal ob es um NFTs, Smart Contracts und DeFi-Protokolle geht: Das sind die Einsatzmöglichkeiten, die bislang für Ethereum sehr naheliegend sind. Durch The Merge dürfte es einfacher sein, die Kryptowährung für solche Verfahren einzusetzen. Die Praktikabilität und die Akzeptanz könnten steigen. Das kann für die Investitionsthese durchaus förderlich sein.

Eine interessante Veränderung

Es ist bemerkenswert, was bei Ethereum gerade passiert. Oder passieren könnte, je nachdem, ob man von dem Konzept als Ganzes überzeugt ist oder nicht. Eine andere Sichtweise ist zudem noch, dass die Bewertung (da wären wir übrigens wieder bei der Größe) vergleichsweise gering ist. Auf einem Kursniveau von 1.558 Euro ist das Rekordhoch jedenfalls noch über 50 % entfernt. Und das trotz der Veränderung.

Das heißt nicht, dass man jetzt unbedingt Ethereum kaufen sollte. Aber es kann womöglich nicht schaden, mit dem Gedanken zu spielen. Zumindest, wenn man den Mehrwert ebenfalls sieht und die Möglichkeit, dass die Akzeptanz in Zukunft stark steigt.

Der Artikel Ethereum: Der große Schritt in Richtung Mainstream-Kryptowährung ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Ethereum. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Bitcoin und Etherum.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.