Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 22 Minuten

ETFs, Dividendenaktien & Co.: 3 finanzielle Vorsätze, die ich für das neue Jahr habe!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Yep, das neue Jahr nähert sich mit großen Schritten und vielleicht wirst du diese Zeilen erst dann lesen, wenn der Jahreswechsel bereits vollzogen ist. Das ist, wie du mit Sicherheit selbst bereits weißt, der Zeitraum der guten Neujahresvorsätze. An die sich viele jedoch nicht halten.

Beim Investieren könnte das anders sein, zumindest war ich in den letzten Jahren sehr zielstrebig, was dieses Thema angeht. In diesem Sinne möchte ich heute mit dir jene drei guten Vorsätze für die kommenden zwölf Monate und eigentlich auch für die Dekade mit dir teilen, mit deren Hilfe ich ein besserer Investor werden möchte.

1. Nachhaltigere, stärkere Dividenden-ETFs

Ein erster Vorsatz, den ich für das kommende Börsenjahr und die folgende Dekade gefasst habe, zielt zunächst auf meine ETFs ab. Ein eher kleinerer Bereich in meinem Portfolio, den ich bislang sehr stiefmütterlich behandelt habe, der jedoch in den kommenden Wochen und Monaten gründlich aufgeräumt werden soll.

Statt lediglich europäische, regionale und auch teilweise globale Akzente zu setzen, möchte ich die Dividenden der passiven Fonds vermehrt in den Fokus rücken. Wobei es dabei nicht bloß um starke Ausschütter gehen soll, sondern auch um eine gewisse Qualität auf Fondsbasis.

Auch im Bereich der Passivfonds ist schließlich vieles möglich, mal angefangen mit Dividendenaristokraten oder anderen Qualitätsaktien auf globaler Basis, oder aber ausgewählten Bereichen wie REITs oder MLPs: Grundsätzlich existieren einige Möglichkeiten. Möglichkeiten, die ich vermehrt in den Fokus rücken möchte, um etwas mehr als bloß eine marktübliche (Dividenden-)Rendite zu erhalten. Gerade bei den Passivfonds soll nämlich eigentlich meine Ausschüttungsader das vergleichsweise kleine Passivportfolio dominieren.

2. Die Welt der REITs weiter erforschen

Ein zweiter Fokus, den ich mir selbst für das kommende Börsenjahr auferlegt habe, hängt außerdem mit den sogenannten Real Estate Investment Trusts zusammen. Oder, in Kurzform, den REITs, die ebenfalls im Kontext der Dividendenaktien gesehen werden.

Viele Investoren und auch ich kratzten dabei bislang lediglich an der Oberfläche. Realty Income und auch andere monatliche Ausschütter sind vielen schließlich bereits hinlänglich bekannt, allerdings hat auch dieses Universum bedeutend mehr zu bieten. Wobei ich hier speziell in den vergangenen Wochen und Monaten auch zu anderen spannenden Vertretern übergegangen bin.

Egal ob Service Properties oder auch Tanger Factory Outlet, solchen ungeliebten, teils sehr zyklischen Bereichen mit günstigen Bewertungen und hohen Dividendenrenditen habe ich schließlich inzwischen ebenfalls eine Bühne gegeben. Bereiche, in die ich in den kommenden Wochen und Monaten auf der Suche nach starken, unterbewerteten Ausschüttern noch weiter vordringen möchte. Mal sehen, was sich hier noch ergibt.

3. Mehr Qualität als Quantität

Doch auch in die übrigen Bereiche möchte ich mehr Qualität statt Quantität einkehren lassen. Grundsätzlich existieren zwar viele REITs, ETFs, Wachstumsaktien und anderweitig spannende Aktien. Allerdings möchte ich in meinem persönlichen Portfolio künftig etwas wählerischer werden.

Doch keine Panik: Auch künftig werde ich auf der Fool-Seite natürlich viele spannende Möglichkeiten und auch die weniger attraktiven Aktien diskutieren, auf Chancen und Risiken hinweisen und somit einen breiten Überblick über Märkte, Aktien und Chancen bieten. Wobei wählerisch auch hier möglicherweise eine Wörtchen ist, das ich konsequent verfolgen möchte.

Wie sehen deine Vorsätze aus?

Meine Vorsätze sind teilweise sehr abstrakt, wie beispielsweise Qualität vor Quantität, teilweise jedoch auch sehr konkret. Speziell in den Bereichen der Passivfonds und der Real Estate Investment Trusts sehe ich schließlich noch etwas Verbesserungspotenzial. Möglicherweise geht es auch hier so.

Vielleicht solltest du dir insgesamt einige Vorsätze für die kommenden Wochen und Monate auferlegen. Mir hat es nämlich unterm Strich geholfen, so ein, zwei Defizite aufzudecken, die bislang eher stiefmütterlich behandelt worden sind. Die jedoch ein gewaltiges Renditepotenzial beinhalten könnten.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Realty Income, Service Properties und Tanger Factory Outlet. The Motley Fool empfiehlt Tanger Factory Outlet Centers.

Motley Fool Deutschland 2020