Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 58 Minuten
  • Nikkei 225

    29.268,02
    -900,25 (-2,98%)
     
  • Dow Jones 30

    31.402,01
    -559,85 (-1,75%)
     
  • BTC-EUR

    38.692,35
    -3.046,66 (-7,30%)
     
  • CMC Crypto 200

    938,86
    -55,81 (-5,61%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.119,43
    -478,54 (-3,52%)
     
  • S&P 500

    3.829,34
    -96,09 (-2,45%)
     

Dieser ETF liefert mehr Rendite als die Amazon-Aktie

Stefan Naerger, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien

Ein ETF (börsengehandelter Fonds), der die Amazon-Aktie (WKN: 906866) schlagen kann? Das klingt nahezu unmöglich!

Amazon hatte ein fantastisches Jahr 2020. Die Erklärung dafür scheint einfach: Menschen, die im Corona-Lockdown ihr Geld nicht im stationären Handel ausgeben können, wandern eben in den Onlinehandel ab.

Doch Amazon-Kenner wissen, dass der E-Commerce-Riese nicht nur den Endverbraucher versorgt. Der hauseigene Cloud-Service AWS (Amazon Web Services) ist die wahre Cash-Cow.

Welche Ironie, dass ausgerechnet ein Cloud-ETF 2020 wesentlich besser lief. Der WisdomTree Cloud Computing UCITS ETF USD Acc (WKN: A2PQVE) könnte auch auf lange Sicht die wesentlich bessere Wahl sein.

Auch ein ETF kann zur Rakete werden

In 2020 verteuerte sich die Amazon-Aktie um sagenhafte 75 %. Das ist erstaunlich, wenn man bedenkt, wie groß das Baby von Amazon-Gründer Jeff Bezos bereits geworden ist. Gigantische 1,35 Billionen Euro bringt das Unternehmen mittlerweile auf die Waage (Stand für diese Zahl und alle weiteren Zahlen: 22.01.2021).

Eine Investition in die Amazon-Aktie war rückblickend betrachtet sicher keine schlechte Wahl. Doch mit einem breit diversifizierten Cloud-ETF wäre man tatsächlich noch eine Ecke besser gefahren.

Der Cloud-ETF von WisdomTree konnte das Jahr 2020 mit einem Plus von 91 % beenden. Ein ETF, der sich mal eben innerhalb eines Jahres verdoppelt? Seht her, liebe Wasserstoff-Spekulanten!

Die Grundlage für diesen Erfolg ist der Nasdaq Emerging Cloud Index von BVP (Bessemer Venture Partners). In diesem Index befinden sich allerhand bekannte und hier und da auch ein paar unbekannte Aktien.

Ein Highlight, das direkt ins Auge fällt: Die Gewichtung in den Top-10 ist recht gleich verteilt. Spitzenposition Cloudflare nimmt gerade einmal 3 % des Portfolios für sich in Beschlag.

Alles außer der Amazon-Aktie

Ein interessantes Detail für Amazon-Investoren, die keine Lust auf Duplikate haben: Auf die Amazon-Aktie wird im Nasdaq Emerging Cloud Index konsequent verzichtet.

Paypal ist die Position mit der größten Marktkapitalisierung. Darauf folgen Adobe, Salesforce, Shopify und Zoom.

Auch Payment-Rakete Square ist mit dabei. Ebenso wie Arbeitstier Atlassian und Life-Science-Spezialist Veeva Systems.

Ein bunter Mix, der in vielen Teilen wohl bekannt ist. Nur eine Kröte muss man schlucken: 95 % Unternehmen im Index haben ihr Hauptquartier in Nordamerika.

Wen die US-Dominanz im MSCI World auf die Palme bringt, sollte also lieber einen weiten Bogen um diesen Cloud-ETF machen. Obwohl man dem Index-Konstrukteur fairerweise zugestehen muss, dass die USA eben das Heimatland von Big-Tech ist. Das ist nun mal die Realität – und nichts weiter als das sollte ein guter Index abbilden.

Langfristig ist ein Cloud-ETF die bessere Wahl

Die Gesamtkostenquote von 0,4 % pro Jahr erscheint mir für einen ETF mit diesem Umfang ziemlich günstig. Auch die übrigen Parameter passen so weit.

Der Index wird physisch repliziert. Der ETF kauft also tatsächlich das, was der Index vorgibt.

Auch die Größe kann sich sehen lassen. Das derzeitige Volumen von rund 520 Mio. Euro hält den Emittenten ziemlich sicher gut bei Laune. Eine plötzliche Liquidierung dürfte mittel- bis langfristig so gut wie ausgeschlossen sein.

Als langfristige Investition würde ich den Cloud-ETF von WisdomTree derzeit eher wählen als die Amazon-Aktie. Der IT-Gigant von der US-Westküste ist mir langsam einfach zu groß. Stabile Erträge: Ja! Aber noch mal 100 % Wachstum? Das gibt meine Fantasie bei der Amazon-Aktie nicht her.

Ganz anders sieht es bei den vielen kleinen und mittelgroßen Cloud-Aktien aus, die der Cloud-ETF von WisdomTree im Gepäck hat. Hier dürfte es noch viele Überraschungen geben, die in Summe eine langfristig überdurchschnittliche Rendite hervorbringen können.

The post Dieser ETF liefert mehr Rendite als die Amazon-Aktie appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Stefan Naerger besitzt keine der erwähnten Aktien. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Adobe Systems, Amazon, Atlassian, Cloudflare, Inc., PayPal Holdings, Salesforce.com, Shopify, Square, Veeva Systems und Zoom Video Communications und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2022 $1940 Call auf Amazon und Long January 2022 $1920 Call auf Amazon und Long January 2022 $75 Call auf PayPal Holdings.

Motley Fool Deutschland 2021