Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 29 Minute

ETF-Funktionär: Die Rallye geht weiter!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Crash: Blick in den Abgrund Korrektur Börsencrash Aktiencrash
Crash: Blick in den Abgrund Korrektur Börsencrash Aktiencrash

Geht die Rallye weiter oder nicht? Viele Investoren dürften sich inzwischen diese Frage stellen. Möglicherweise selbst so mancher Foolisher Investor. Auch wenn es eigentlich egal ist, wie die kurzfristige Performance ist. Trotzdem fühlt man sich stets etwas wohler, wenn die Aussichten solide sind.

Jetzt hat sich jedenfalls ein sehr bedeutender Vermögensverwalter und ETF-Funktionär zu Wort gemeldet und gesagt: Ja, seiner Ansicht nach geht die Rallye weiter. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Foolishe Investoren zu dieser Meinung wissen sollten.

ETF-Funktionär: Rallye geht weiter!

Vielleicht ist dir der Name Larry Fink inzwischen ein Begriff. Falls nicht: Hinter diesem Namen verbirgt sich der derzeitige CEO vom größten Vermögensverwalter der Welt, nämlich Blackrock. Insbesondere im ETF-Markt ist sein Unternehmen aktiv. Bestimmt kennst du die ETFs, die unter dem Ableger iShares laufen. All diese Produkte gehören zu Blackrock. Sowie ein insgesamt verwaltetes Vermögen von 8,7 Billionen US-Dollar.

Aber zurück zum Thema: Im Rahmen eines Interviews hat sich Larry Fink jetzt optimistisch gezeigt, was die weiteren Aussichten an der Börse angeht. Demnach hätten die Aktienmärkte noch „room to run“. Das spreche dafür, dass sich der Markt im Jahre 2021 weiterhin stark präsentieren wird.

Fink verweist dabei auf das vorhandene Geldvermögen, das nicht investiert ist. Die Anleger seien bei langfristigen Anlagen noch unterinvestiert. Die Zinsen würden seiner Einschätzung nach niedrig bleiben, die globale Notenbankpolitik expansiv. Das schaffe ein Marktumfeld, in dem Investoren weiterhin vermehrt auf Aktien setzen würden.

Fink schränkte seine Perspektive lediglich ein, indem er sagte: Er glaube nicht, dass die Dynamik an die des dritten und vierten Quartals des Börsenjahres 2020 anknüpfen kann. Muss sie ja auch nicht, das wäre vielleicht auch etwas zu viel des Guten.

Der richtige Kontext

Larry Fink ist damit optimistisch, was die aktuelle Ausgangslage angeht. Und zugegebenermaßen hat der ETF-Funktionär mit seiner Rallye-Begründung auch auf relevante globale Faktoren hingewiesen, die ein Indikator sein könnten. Trotzdem sollten wir die Aussagen nicht falsch verstehen. Es handelt es sich hierbei schließlich um eines: eine Meinung.

Natürlich kann auch Larry Fink in seiner exponierten Vermögensverwalterposition nicht in die Zukunft sehen. Zu seiner Einschätzung, dass die Rallye weitergehen wird, gibt es mindestens ebenfalls vertretbare Positionen, die auf Risiken hindeuten. Der Mix aus COVID-19, den Mutationen und den hohen Bewertungen könnte so beispielsweise zu einem schlechteren Jahr 2021 führen. Das sollten wir nicht unberücksichtigt lassen.

Vielleicht ist Larry Fink auch einfach ein Stratege. Historisch gesehen ist eine Fortsetzung der Rallye stets wahrscheinlicher als ein Crash- oder Korrekturjahr. Gängige Mehrjahresauswertungen selbst über lange Zeiträume zeigen das sehr deutlich. Auch so können wir seine Aussagen natürlich interpretieren.

Rallye oder nicht: Bleib Foolish!

Egal ob die Rallye weitergehen wird oder eben nicht: Für dich als Anleger sollte sowieso klar sein, dass diese Frage zweitrangig ist. Idealerweise kann man aus jeder Börsenphase seine Vorzüge ziehen. Trotzdem ist die Einschätzung von Blackrock-Chef und Vermögensverwalter Larry Fink eine durchaus positive. In der aktuellen Zeit ist das eher selten und zeigt: Es gibt zumindest Hoffnung auf ein solides Börsenjahr 2021.

The post ETF-Funktionär: Die Rallye geht weiter! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021