Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.968,99
    -58,85 (-0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    34.297,49
    +444,96 (+1,31%)
     
  • BTC-EUR

    16.378,71
    +483,79 (+3,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    404,79
    +4,09 (+1,02%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.329,63
    +345,86 (+3,15%)
     
  • S&P 500

    4.040,80
    +83,17 (+2,10%)
     

ETF: 3 Fonds für die Langfristanlage!

Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien Dividenden Aktien
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien Dividenden Aktien

Ein ETF bildet in der Regel große Indizes ab. Doch mittlerweile existieren auch Strategie-ETFs, die fast wie ein aktiv gemanagter Aktienfonds eine spezielle Auswahl vornehmen. Zwar besteht dabei auch das Risiko, schlechter als der Markt abzuschneiden, aber dennoch besitzen sie in bestimmten Fällen Vorteile. So können sie aufgrund der Aktienauswahl geringere Risiken bergen, höhere Dividenden ausschütten oder sogar outperformen.

Folgende ETFs verfolgen sinnvolle Strategien.

1. iShares-ETF

Der iShares Edge MSCI World Minimum Volatility UCITS ETF (WKN: A1J781) investiert in 288 MSCI World Index-Aktien mit einer niedrigen Volatilität. Dies führte in der Vergangenheit bereits zu einer relativ kontinuierlichen Performance. Seit 2012 hat der ETF 174 % zugelegt und schnitt dabei beispielsweise besser ab als der DAX, der zudem noch deutlich schwankungsanfälliger ist.

Die Strategie zahlt sich in den aktuell turbulenten Zeiten besonders aus. So legte der Fonds in den vergangenen zwölf Monaten um mehr als 3 % zu, während der MSCI World- und der DAX-Index nachgaben (27.10.2022).

Der ETF besitzt ein Fondsvolumen von 3,8 Mrd. Euro, kostet jährlich nur 0,3 % des investierten Betrages und investiert physisch in Qualitätswerte. Dazu gehören beispielsweise Waste Management (WKN: 893579), Vertex Pharmaceuticals (WKN: 882807) und PepsiCo (WKN: 851995).

2. SPDR-ETF

Ein zweiter interessanter Fonds ist der SPDR S&P US Dividend Aristocrats UCITS ETF (WKN: A1JKS0). Er investiert nur in amerikanische Unternehmen, die in den vergangenen zwanzig Jahren ihre Dividende kontinuierlich von Jahr zu Jahr angehoben haben. Dazu gehören beispielsweise IBM (WKN: 851399), Cardinal Health (WKN: 880206) und 3M (WKN: 851745).

Der ETF wurde bereits 2011 aufgelegt und ist seitdem um mehr als 362 % gestiegen. Anleger konnten ihr Geld so auf relativ sichere Art und Weise um das 4,62-Fache vermehren. Aus 100.000 Euro wurden so 462.000 Euro (27.10.2022). Damit hat er sogar den MSCI World- und auch den DAX-Index weit hinter sich gelassen.

Der ETF investiert ebenfalls physisch, besitzt ein Volumen von 4,4 Mrd. Euro und kostet jährlich nur 0,35 % des veranlagten Betrages.

3. Invesco-Fonds

Der Invesco Markets III plc-Global Buyback Achievers UCITS ETF (WKN: A114UD) investiert international in Unternehmen, die in den vergangenen zwölf Monaten Aktien zurückgekauft haben. So verringern sich die im Umlauf befindlichen Papiere, was zu einer günstigeren Bewertung führt.

In der Regel geschieht dies zu niedrigen Kursen, sodass die Unternehmen und Aktien bei steigenden Preisen davon profitieren. Der ETF hat seit 2014 mehr als 118 % zugelegt, investiert physisch und kostet jährlich nur 0,39 % des investierten Betrages. Die Fondsgröße fällt mit 54 Mio. Euro bisher noch gering aus.

Der Artikel ETF: 3 Fonds für die Langfristanlage! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien und ETFs. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Vertex Pharmaceuticals und empfiehlt 3M und Waste Management.

Motley Fool Deutschland 2022