Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 27 Minute

Esri bietet freien Zugang zu GIS-Schulungen für zwangsbeurlaubte Berufstätige an, die vom Coronavirus betroffen sind

Kostenlose Software und Unterrichtseinheiten für das Lernen während des Ausbruchs von COVID-19

Esri, der weltweite Marktführer im Bereich Location Intelligence, hat heute bekanntgegeben, dass das Unternehmen für Berufstätige weltweit, die während des Ausbruchs von COVID-19 zwangsbeurlaubt sind, kostenlosen Zugang zu seiner Plattform ArcGIS und den zugehörigen Schulungsmaterialien bereitstellen wird.

Arbeitslose Einzelpersonen werden bis zum 31. August 2020 kostenlosen Zugang zu ArcGIS Online und über 20 Apps erhalten, darunter ArcGIS Pro sowie ein Archiv von Unterrichtseinheiten über Learn ArcGIS und die Esri Academy. Wer sich für diesen Zugang interessiert, kann sich bis zum 30. Juni unter learn.arcgis.com/en/become-a-member/ für eine Mitgliedschaft bei Learn ArcGIS anmelden.

Zwangsbeurlaubte GIS-Fachleute, die von Arbeitsunterbrechungen betroffen sind und sich neue Kompetenzen aneignen wollen, können von diesen Einheiten profitieren, ebenso alle Mitarbeiter, die noch keine Erfahrung im Bereich Geoinformatik haben, aber mehr über eine mögliche Laufbahn im Bereich GIS erfahren möchten.

Learn ArcGIS fördert die Weiterbildung im Bereich GIS mit begleiteten Unterrichtseinheiten auf der Grundlage realer Probleme. Die Einheiten umfassen Themen von betriebswirtschaftlichen Analysen und Stadtplanung über Katastrophenschutz bis hin zum Gesundheitswesen. Dabei geht es um Themen auf Anfänger- und Fortgeschrittenenniveau. Die Unterrichtseinheiten sind in sieben Sprachen verfügbar. Die Esri Academy bietet Hunderte professionell kuratierter Lernoptionen zu GIS- und ArcGIS-Themen. Whitepapers, Videos, Internetkurse, Seminare und Massive Open Online Courses (MOOCs) wie The Location Advantage sind kostenlos verfügbar. Über nachverfolgbare Lernpläne können sich Einzelpersonen spezifisches Wissen und Fähigkeiten aneignen und persönliche und berufliche Entwicklungsziele erreichen.

„Diese Pandemie hat noch nie dagewesene Unterbrechungen verursacht, und nirgendwo war das offensichtlicher als im Leben derjenigen, die die Wirtschaft am Laufen halten", sagte Jack Dangermond, Gründer und Präsident von Esri. „Im Moment ist es uns wichtig, so viele Ressourcen wie möglich bereitzustellen, um zu helfen. Dazu zählen Schulungen für betroffene Fachleute. Sobald diese wieder arbeiten, haben sie dann zusätzliche Expertise in Geoinformatik erworben, mit der sie für jeden Arbeitsplatz zur Bereicherung werden."

Esri bietet bereits kostenlosen Zugang zu seiner Software und seinen Lernressourcen an und unterstützt damit Studierende an Colleges und Hochschulen, die während des Ausbruchs von COVID-19 keinen Zugang zu Computerräumen am Campus mehr haben. Das Unternehmen weitet dieses Angebot eines nichtgewerblichen Gebrauchs auf Berufstätige aus, die von Änderungen ihrer Arbeitssituation betroffen sind.

Über Esri

Esri, Weltmarktführer bei GIS-Software (Geographisches Informationssystem), Location Intelligence und Mapping, bietet die leistungsfähigste verfügbare Cloud für Geodaten, damit Kunden das volle Potenzial dieser Daten erschließen und operative und Geschäftsergebnisse optimieren können. Gegründet 1969, wird die Esri-Software in mehr als 350.000 Organisationen eingesetzt, darunter 90 der Fortune-100-Unternehmen, alle 50 bundesstaatlichen Regierungen, in mehr als der Hälfte aller Countys (jeglicher Größe) und bei 87 der „Forbes Top 100"-Colleges in den USA sowie in allen 15 Ministerien der US-Regierung und in Dutzenden unabhängiger Behörden. Mit seinem wegweisenden Bekenntnis zu raumbezogener Informationstechnologie entwerfen Esri-Ingenieure die modernsten Lösungen für digitale Transformation, das Internet der Dinge (IdD) und hochentwickelte Analytik. Besuchen Sie uns auf esri.com.

Urheberrecht © 2020 Esri. Alle Rechte vorbehalten. Esri, das Esri-Globus-Logo, The Science of Where, esri.com und @esri.com sind Marken, Dienstleistungsmarken oder eingetragene Marken von Esri in den Vereinigten Staaten, der Europäischen Gemeinschaft oder bestimmten anderen Ländern. Andere hierin erwähnte Unternehmen und Produkte oder Dienstleistungen können Marken, Dienstleistungsmarken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Markeninhaber sein.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200507006178/de/

Contacts

Jo Ann Pruchniewski
Public Relations, Esri
Mobil: 301 693 2643
E-Mail: jpruchniewski@esri.com