Suchen Sie eine neue Position?

Erstes BMW-Elektroauto soll im Herbst 2013 in Serie gehen

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
BMW.DE116,45+2,30
NBXB.DE0,00
DAI.DE88,72+1,12
NSU.DE750,00+2,95
^GDAXI11.843,68-21,64

Garching (dapd). Der Autohersteller BMW will Ende nächsten Jahres sein erstes Elektrofahrzeug auf den Markt bringen. Der i3 werde im Herbst 2013 in Serie gehen, kündigte Finanzvorstand Friedrich Eichiner am Freitag in Garching bei München an. Das Auto solle nach den bisherigen Plänen so viel kosten wie ein einfacher 5er BMW (Xetra: 519000 - Nachrichten) , der für rund 40.000 Euro zu haben ist.

In diesem Jahr steht BMW vor einem Absatzrekord. Von Januar bis November (Xetra: A0Z24E - Nachrichten) setzte der DAX (Xetra: ^GDAXI - Nachrichten) -Konzern weltweit 1,66 Millionen Autos der Marken BMW und Mini ab, wie Eichiner sagte. Im Rekordjahr 2011 waren es 1,67 Millionen. Im November verkaufte BMW 170.000 Autos und damit ein Fünftel mehr als ein Jahr zuvor.

Absatztreiber sind laut BMW der 3er Touring, der in Europa neu auf den Markt gekommen ist, die 3er Limousine mit Allrad, die in Nordamerika gestartet ist, sowie in China und Nordamerika der neue X1. USA und China waren im laufenden Jahr auch die beiden wichtigsten Absatzmärkte von BMW.

Allein in China steigerte der Konzern in den ersten elf Monaten seine Verkäufe um 38 Prozent auf 296.000. In den USA legte BMW um elf Prozent auf 304.000 Autos zu.

An den Gewinnzielen für 2012 hält der Konzern fest, wie Eichiner sagte. Das Konzernergebnis soll über dem Vorjahr liegen. 2011 hatte BMW 4,9 Milliarden Euro Gewinn nach Steuern gemacht. Auch im kommenden Jahr will BMW weiter wachsen, und "wenn das irgendwie möglich sein sollte, auch mehr Geld verdienen", sagte Eichiner. Allerdings blieben die Rahmenbedingungen "sehr schwierig".

Auch die Daimler (Xetra: 710000 - Nachrichten) -Autosparte ist auf Rekordkurs: Im bisherigen Jahresverlauf setzte Mercedes-Benz 1,19 Millionen Fahrzeuge ab. 2011 waren es 1,26 Millionen Autos. Audi (Xetra: 675700 - Nachrichten) will seine Absatzzahlen Anfang kommender Woche vorlegen.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • War nur ein Pilot im Cockpit des Germanwings-Airbus?
    Erste Absturz-Opfer geborgen dpa - Mi., 25. Mär 2015 22:50 MEZ
    War nur ein Pilot im Cockpit des Germanwings-Airbus?

    les-Alpes (dpa) - Langsam kommen die Bergungskräfte an der Absturzstelle des Germanwings-Flugzeugs voran. Doch die Suche nach Informationen zur Katastrophe und ihren Opfern ist schwierig.

  • Montabaur unter Schock: «Weigere mich, das zu glauben»
    Montabaur unter Schock: «Weigere mich, das zu glauben»

    pfälzischen Montabaur, über das am Donnerstag das Unfassbare hereinbricht.

  • Rund 48 Stunden nach dem Absturz des deutschen Germanwings-Airbus in den französischen Alpen scheint das Unglaubliche festzustehen: Eine absichtliche Tat des Co-Piloten riss nach Erkenntnisse der Blackbox-Auswertung 150 Menschen in den Tod.

  • Hintergrund: Wie Cockpit-Türen gesichert sind
    Hintergrund: Wie Cockpit-Türen gesichert sind

    Nach den Terror-Anschlägen vom 11. September 2001 sind in Flugzeugen die Cockpittüren besonders gesichert worden, um unerlaubtes Eindringen zu verhindern.

  • Diese Fächer sollten angehende Milliardäre studieren Yahoo Finanzen - Mi., 25. Mär 2015 13:10 MEZ

    Die Wahl des Studienfachs kann die Aussicht auf ein späteres Vermögen stark beeinflussen. So hat mehr als ein Fünftel der reichsten Menschen der Welt Ingenieurwissenschaften studiert, wie eine Untersuchung ergeben hat. Für viele Superreiche hat sich ein Universitätsabschluss hingegen als überflüssig erwiesen.

 
  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »