Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 47 Minuten

Erster Staatsbesuch für Biden - US-Präsident empfängt Macron

WASHINGTON (dpa-AFX) -US-Präsident Joe Biden wird Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron zu einem Staatsbesuch in Washington empfangen. Macron ist der erste ausländische Gast, für den Biden seit Beginn seiner Amtszeit einen offiziellen Staatsbesuch abhält. Das Programm dauert mehrere Tage - am Mittwoch wird Macron unter anderem mit US-Vize Kamala Harris zusammentreffen. Macron wird bei der Reise von seiner Ehefrau Brigitte und mehreren Ministerinnen und Ministern begleitet. Am Abend steht ein Abendessen der Macrons mit dem US-Präsidenten und seiner Ehefrau Jill auf dem Programm.

Am Donnerstag soll es unter anderem eine offizielle Begrüßungszeremonie und eine gemeinsame Pressekonferenz mit Macron und Biden geben. Auch eine gemeinsame Abschlusserklärung ist geplant. Für den Abend ist ein festliches Staatsdinner angesetzt. Im Anschluss an das Programm in Washington will Macron in die Metropole New Orleans im US-Bundesstaat Louisiana weiterreisen. Die Gegend im Süden der USA ist besonders französisch geprägt.

Die US-Regierung betont, dass Frankreich der älteste Verbündete der Vereinigten Staaten sei. Im Mittelpunkt der Gespräche zwischen Biden und Macron solle der russische Angriffskrieg auf die Ukraine stehen, sagte ein US-Regierungsvertreter. Weitere Themen seien China, Iran und die gemeinsame wirtschaftliche Zusammenarbeit etwa im Energiebereich. Im vergangenen Jahr hatte es in den Beziehungen zwischen den beiden Nato-Partnern ordentlich geknirscht, weil Frankreich wegen eines neuen Sicherheitsbündnisses im Indopazifik ein Milliarden-Geschäft für U-Boote entging.