Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 43 Minuten

Die ersten 100 Euro Dividende pro Monat: Diese Möglichkeiten besitzt du jetzt!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Erhältst du jetzt bereits eine Dividende in Höhe von 100 Euro pro Monat? Falls ja, dann: Herzlichen Glückwunsch! Du hast dir bereits ein ordentliches Vermögen zusammengespart und in Aktien investiert, was dir solch ein passives Einkommen ermöglicht. Das ist definitiv ein tolles Etappenziel.

Trotzdem ist das nicht alles: Die ersten 100 Euro ermöglichen dir nämlich bei Weitem mehr. Was zum Beispiel? Genau das wollen wir heute etwas näher beleuchten. 100 Euro Dividende pro Monat sind nämlich möglicherweise ein größerer Schritt, als du denkst.

100 Euro Dividende pro Monat: Reinvestiert

Die ersten 100 Euro Dividende pro Monat ermöglichen es dir natürlich, das Geld zu reinvestieren. Wenn du dieses Geld ebenfalls wieder in Dividendenaktien anlegst, das werden wir gleich sehen, erhältst du in jedem Jahr einen ordentlichen Einkommensturbo. Der gleichzeitig mit jedem Jahr und dem Zinseszinseffekt weiter steigen dürfte.

100 Euro Dividende pro Monat entsprechen schließlich 1.200 Euro Dividende auf annualisierter Basis. Bei einer durchschnittlichen Dividendenrendite von 3 % auf dein eingesetztes Kapital bedeutet das, dass du zusätzliche 36 Euro im nächsten Jahr erhalten wirst. Bei einer Dividendenrendite von 4 % beläuft sich die Summe auf 48 Euro pro Jahr. Oder eben weitere drei beziehungsweise vier Euro Dividende pro Monat mehr.

Das zeigt: Reinvestieren lohnt definitiv, wenn du weitere passive Einkünfte generieren möchtest. Aber auch andere Möglichkeiten sind durchaus vorhanden, wie beispielsweise der Vermögensaufbau mit diesen Dividenden. Vielleicht ja sogar in ETFs.

Die Dividenden in einen ETF investiert

Falls du beispielsweise die jeweiligen Dividenden pro Monat kostengünstig in einen ETF reinvestieren möchtest, könnte das mehrere Vorteile besitzen. Günstige, teilweise kostenlose Sparplanausführungen sind möglich. Das ist für einige ein idealer Weg, um den Vermögensaufbau zu bestreiten.

Kalkulieren wir im Folgenden daher einmal, was passiert, wenn du diese 100 Euro jeden Monat über einen Zeitraum von 20 Jahren in ETFs investiert. Und auf diese Sparpläne eine durchschnittliche Rendite von 7 % pro Jahr erhältst. Wie wir mit Blick auf gängige Sparplanrechner erkennen können, würde sich dein Gesamtvermögen nach dieser Zeit auf ca. 51.000 Euro belaufen. Wobei du selbst innerhalb dieser 20 Jahre 24.000 Euro investiert hättest mithilfe der Dividenden.

Auch das zeigt: Die ersten 100 Euro Dividende sind eine Menge Geld, die dich weiter voranbringen können. Zumal auch ETFs in einer ausschüttenden Variante vorhanden sind, die gleichzeitig auch dein Dividendeneinkommen erhöhen können.

Die Rentenlücke stopfen!

Mit den ersten 100 Euro Dividende können Investoren außerdem ihre Rentenlücke stopfen. 100 Euro klingen nach nicht viel? Ja, möglicherweise. Im Vergleich zum durchschnittlichen Renteneinkommen von um die 1.000 Euro (ein Rentenniveau, das viele haben) wäre die Erhöhung des Renteneinkommens um 100 Euro Dividende eine Steigerung um 10 %.

Wie wir gerade gesehen haben, kann das jedoch erst die Spitze des Eisbergs sein: Mithilfe von Reinvestitionen in Dividendenaktien oder einem Vermögensaufbau ist langfristig bedeutend mehr drin. Je früher du anfängst, desto besser und effizienter kannst du deine eigene Rente finanziell retten.

Die ersten 100 Euro Dividende pro Monat

Die ersten 100 Euro Dividende pro Monat sind ein großer Schritt für dich als Einkommensinvestor. Möglicherweise größer, als du denkst. Durch Reinvestitionen kannst du langfristig sehr viel mehr aus deinem Geld holen. Nutze den Zinseszinseffekt, so lange es möglich ist. Deine Altersvorsorge wird es dir mit Sicherheit danken.

The post Die ersten 100 Euro Dividende pro Monat: Diese Möglichkeiten besitzt du jetzt! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2020